Montag, 30. März 2009 16:12 Uhr

„Prison Break“: RTL startet letzte Staffel des US-Serien-Hits

Das große Finale beginnt! Der mysteriösen „Company“ soll es endlich an den Kragen gehen. Michael Scofield (Wentworth Miller) und seinem Bruder Lincoln Burrows (Dominic Purcell) bleibt dazu die vierte und gleichzeitig letzte Staffel von „Prison Break“. RTL zeigt die erste von insgesamt 22 Folgen des US-Serienhits am Donnerstag, dem 2. April, um 23.10 Uhr, in deutscher Erstausstrahlung.

Nachdem Michael Scofield (Wentworth Miller) aus dem Hochsicherheitsgefängnis in Sona getürmt ist, erfährt er nicht nur, dass seine tot geglaubte Freundin Sara Tancredi (Sarah Wayne Callies) noch am Leben ist, sondern auch, dass ein Datenträger namens „Scylla“ existiert, auf dem alle Agenten und Operationen der „Company“ verzeichnet sind. Michael und sein Bruder Lincoln (Dominic Purcell) machen sich schon bald auf die Suche nach der Speicherkarte, denn sie könnte für die Brüder der Schlüssel zur Freiheit sein. Agent Donald Self (Michael Rapaport) hat angeboten, ihre jeweils 15-jährigen Haftstrafen fallen zu lassen, wenn die Brüder ihm dabei behilflich sind, die Agenten der „Company“ sowie deren Kopf, General Krantz (Leon Russom), dingfest zu machen.

Doch die Suche nach „Scylla“ erweist sich als äußerst schwierig, denn die darauf enthaltenen Informationen sind auf sechs verschiedene Speicherkarten verteilt, und die wiederum werden von ihren Inhabern schwer bewacht. Scofield und Burrows begeben sich zusammen mit Sara, den Ex-Sträflingen Bellick (Wade Williams) und Sucre (Amaury Nolasco), sowie dem Ex-Agenten Mahone (William Fichtner) und dem Hacker Roland Glenn (James Hiroyuki Liao) auf eine spannende und Adrenalin treibende Schnitzeljagd, die sie zu verschiedenen Orten in Los Angeles und Las Vegas führt.

Die Gruppe muss aufpassen, denn der „Company“-Agent Wyatt (Cress Williams) ist ihnen stets auf den Fersen. Zudem will sich auch die eiskalte Unterhändlerin der „Company“, Gretchen Morgan (Jodi Lyn O’Keefe), den Datenträger sichern. Und dann ist da noch T-Bag (Robert Knepper), der aus Sona fliehen konnte und nun auf dem Weg in die USA ist, um sich an Michael zu rächen. Im Gepäck hat T-Bag das Vogelbuch von Whistler (Chris Vance). Und dessen Inhalte sind brisanter als ursprünglich angenommen…

Auch in Staffel vier gibt es einige Neuzugänge in der Darstellerriege. Michael Rapaport, der schon in erfolgreichen Kinofilmen wie „Hitch – Der Date Doktor“ und „Cop Land“ mitwirkte, wird in die Rolle des „Homeland“-Security-Agenten Don Self schlüpfen. Ebenfalls neu mit an Bord ist James Hiroyuki Liao, der aus den RTL-Serien „CSI: Den Tätern auf der Spur“ und „Bones – Die Knochenjägerin“ bekannt ist und den Hacker Roland Glenn spielen wird. Ebenfalls neu im Cast ist Cress Williams („Dr. House“, „Grey’s Anatomy“) als „Company“-Killer Wyatt.

v.li.: T-Bag (Robert Knepper), Brad Bellick (Wade Williams), James Whistler (Chris Vance), Sofia (Danay Garcia), Lincoln Burrows (Dominic Purcell), Michael Scofield (Wentworth Miller), Alex Mahone (William Fichtner), Sucre (Amaury Nolasco), Lechero (Robert Wisdom) und Susan B. Anthony (Jodi Lyn O’Keefe) Fotos: RTL

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren