Priyanka Chopra war beim ersten Date geschockt von Nick Jonas

Priyanka Chopra war beim ersten Date geschockt von Nick Jonas

Foto: imago images / Zuma Press

23.01.2021 19:45 Uhr

Priyanka Chopra enthüllt kürzlich während ihrer Promo-Tour für ihren neuen Netflix-Film "White Tiger" mehr über ihre Beziehung zu Ehemann Nick Jonas.

Im Gespräch mit dem „People“-Magazin sagte Priyanka Chopra, dass sie ziemlich schockiert gewesen sei, aufgrund der Dreistigkeit von Nick Jonas zu Beginn ihrer Verabredungen. „Eigentlich war ich schockiert von seiner Kühnheit. Er hat sofort meine Hand genommen und zog mich zu sich rum. Ich sagte: ‚Was ist los?‘ Er war mutig und selbstbewusst – so selbstbewusst “, erinnerte sich die Schauspielerin.

Nick Jonas war „mutig und selbstbewusst“

Sie fügte hinzu: „Und das war das Attraktivste an Nick und ist es immer noch für mich. Ich war so begeistert. Unsere Kennlernphase war so kurz. Ich bin nur diesen Schritt gegangen, weil ich ihm vertraut habe. Ich bin jemand, der gerne ein Gefühl der Kontrolle hat, aber er ist der einzige, bei dem ich das nicht tun muss. Ich fühle mich beschützt und ruhig.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nick Jonas (@nickjonas)

„Ich bin immer in deiner Ecke des Raumes“

Die 38-Jährige erzählte außerdem: „Nick sagt mir immer Folgendes: ‚Ich werde immer in deiner Ecke stehen.‘ Das hat er mir sehr früh gesagt. Es war bevor wir heirateten. Irgendwann waren wir uns über etwas nicht einig, und er sagte auch: ‚Ich bin immer in deiner Ecke. Wir sind nicht auf verschiedenen Seiten des Raumes “. Das sei die Grundlage ihrer Beziehung. „Und es hat nur die Art und Weise verändert, wie ich mit ihm kommuniziere. Es wurde das Beste, was ich an dieser Partnerschaft empfinde, und was mich so zuversichtlich macht, all die Dinge tun zu können, die ich tun möchte.“

Corona ist gut für ihre Ehe

Während ihres letzten Auftritts in der „The Late Show“ mit Stephen Colbert gab Priyanka Chopra auch zu, dass ihre Ehe während der Quarantäne-Krise tatsächlich noch besser geworden ist, anstatt wie bei einigen anderen, deren Beziehungen scheiterten.

„Es ist großartig, weil wir uns immer noch mögen. Das ist wichtig “, so die Schauspielerin. „Wir haben beide eigentlich so individuelle Karrieren, dass ich früher nicht geglaubt hätte, dass wir jemals sechs Monate miteinander aushalten. Das ist wirklich ein Segen. Ich bin wirklich froh über diese Zeit, die wir jetzt miteinander verbringen können.“