Donnerstag, 22. August 2019 09:33 Uhr

Promi BB: Die Camp-Oma hat’s nicht kommen sehen und ist raus

Lilo verlässt den Campingplatz. Foto: SAT.1

Das „Promi Big Brother“-Finale rückt näher und näher und Hellseherin Lilo von Kiesenwetter hat’s nicht kommen sehen: Sie musste am Donnerstagabend als siebte das Zeltlager für immer verlassen. Sie war mit Almklausi auf der Nominierungsliste.

Vor ihrem Rauswurf, die Bewohner und TV-Zuschauer hatten sie mit überwiegender Mehrheit rausgewählt, hat sich die 65-Jährige Camp-Oma noch bei Joey Heindle entschuldigt. Am geschlossenen Zaun zwischen Zeltlager und Luxuscamp offenbart sie Joey: „Der Zlatko hatte gesagt, ‚der Stricher’ – damit meinte er dich – und ich habe das wiederholt. Ich habe ihm nachgesprochen und habe das Wort in den Mund genommen. Ich wollte es dir nur sagen. Ob du das entschuldigst, kannst du selbst entscheiden.”

Joey nahm die Entschuldigung zwar an, zweifelte aber an der Aufrichtigkeit von Kilo-Lilo: „Wenn das Video nicht gezeigt worden wäre, hätte sie sich nie bei mir entschuldigt!”.

Jetzt hocken alle auf dem Campingplatz

Am Ende der Show wurden wie jedes Jahr die Bewohner zusammengelegt – diesmal ins schäbige Zeltlager. Das sind jetzt noch: Tobi Wegener, Theresia Fischer, Almklausi, Joey Heindle und Janine Pink.

Promi BB: Die Camp-Oma hat's nicht kommen sehen und ist raus

Lilo verabschiedet sich von Joey. Foto: SAT.1

2,10 Millionen Zuschauer waren bei der Mittwochausgabe ab 22.15 Uhr dabei. Damit hielt die Show das hohe Niveau der letzten Tage. Bei der anschließenden „Promi Big Brother – Die Late Night Show“ mit Jochen Bendel und Melissa Khalaj waren noch 430.000 dabei. Am Freitag findet das große Finale statt. Unser Tipp für den Sieger: Tobi Wegener.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren