„Promi Big Brother“: Wer hat in den vergangenen Staffeln gewonnen?

Werner Hansch stattete der diesjährigen "PBB"-Staffel einen Besuch ab. (jom/spot)
Werner Hansch stattete der diesjährigen "PBB"-Staffel einen Besuch ab. (jom/spot)

© SAT.1 / Willi Weber

27.08.2021 12:01 Uhr

Das Finale im Weltall steht an: Im vergangenen Jahr holte sich Werner Hansch den "Promi Big Brother"-Sieg. Doch wer sahnte vor ihm die Gewinnsumme ab und wie erging es den Siegern nach der Show?

Am Freitag (27. August) stellt sich heraus, welcher Weltall-Bewohner den Sieg bei „Promi Big Brother“ mit nach Hause nimmt und damit der Gewinner der neunten Staffel wird. In den vergangenen Jahren haben die unterschiedlichsten Stars aus den Bereichen Social Media, Reality-TV, Schauspiel und Sport die Gewinnsumme abgeräumt.

1. Staffel: Jenny Elvers

Die erste Staffel „Promi Big Brother“ wurde im September 2013 ausgestrahlt. Schauspielerin und Moderatorin Jenny Elvers (49) durfte bis zum 15. Tag bleiben und am Ende die „PBB“-Krone aufsetzen. Hinter ihr landeten Natalia Osada (31) und Marijke Amado (67). In den Folgejahren zeigte sich Jenny Elvers in weiteren TV-Formaten wie „Das perfekte Promi-Dinner“ (2014), „Promi Shopping Queen“ (2014) und „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ (2016). Im Dschungelcamp belegte sie den neunten Platz. Neben Auftritten in Fernsehserien wie „Der Alte“ oder „SOKO Wismar“ veröffentlichte Elvers im September 2018 ihre Autobiografie „Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz“. In der „PBB“-Welt feierte sie 2019 ein Comeback: Sie wurde als TV-Container-Expertin für das „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ engagiert und übernahm den Job auch 2020 und 2021.

2. Staffel: Aaron Troschke

Aaron Troschke (32) legte 2012 einen unvergesslichen Auftritt bei „Wer wird Millionär?“ hin. Der damalige Backshop-Betreiber erspielte 125.000 Euro und machte Günther Jauch (65) als Quasselstrippe in drei Sendungen in Folge Konkurrenz – Grund genug, ihn als Kandidaten für „Promi Big Brother“ zu gewinnen. 2014 holte sich Troschke vor Claudia Effenberg (55) und Ronald Schill (62) den Sieg im TV-Container. Bereits im Folgejahr wurde Troschke für die Web-Show der dritten Staffel von „Promi Big Brother“ engagiert. 2019 war er zusammen mit der Influencerin Raffa Zollo das Gesicht der Show-Formate „Das jüngste Gerücht“ sowie „Watch Together“. 2020 macht er bei „PBB“ die digitale „Warm up Show“ vor der eigentlichen Sendung. Zuletzt präsentierte Troschke seine eigene Personality-TV-Show „Achtung Aaron!“.

3. Staffel: David Odonkor

2015 holte sich ein Rasenheld die Siegprämie von 100.000 Euro ab: David Odonkor (37) machte das Rennen. Bei der Show würde er jederzeit wieder mitmachen, wie er 2019 im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news verriet. Einzige Bedingung: Seine damaligen Mitstreiter Menowin Fröhlich (33) und Nino de Angelo (57) müssten draußen bleiben. Diese hätten „zwei Gesichter“ und „ein falsches Spiel“ im Container gespielt, so Odonkor. Der ehemalige Nationalspieler zeigte nach seinem „PBB“-Sieg seine Lust am Wettkampf und nahm an TV-Shows wie „Ninja Warrior Germany“ (2016), „Catch! Die Deutsche Meisterschaft im Fangen“ (2019) oder „Joko & Klaas gegen ProSieben“ (2019) teil. Von Juli bis Oktober 2019 war Odonkor als Co-Trainer und Sportlicher Leiter beim türkischen Zweitligisten Eskisehirspor tätig. Zuvor war er Trainer bei der SpVgg Bad Pyrmont. Im Januar 2020 heuerte er kurzzeitig als Spieler beim SV Wilhelmshaven an. Im TV sah man Odonkor zuletzt bei „Die RTL Sommerspiele“ im Juli 2021.

4. Staffel: Ben Tewaag

Benjamin „Ben“ Tewaag (45) wurde der Nachfolger von David Odonkor und ging 2016 als Letzter durch die „PBB“-Tür. Der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas (77) spendete einen Teil seines Gewinns an „brotZeit e.V.“, die gemeinnützige Organisation seiner Mutter. In den vergangenen Jahren versuchte Tewaag immer mehr sein Bad-Boy-Image abzuschütteln und verfolgte seine Karriere. Der Ex-Raucher versuchte sich ab 2017 als Unternehmer, vertrieb eigene Liquids für E-Zigaretten und gründete eine Filmproduktionsfirma namens PHX Pictures, die auf Drohnenaufnahmen spezialisiert ist. Im Film „Feierabendbier“ übernahm der Münchner Schauspieler 2018 seine erste Kinorolle. Er spielte den Türsteher eines Bordells.

5. Staffel: Jens Hilbert

2017 durfte sich Jens Hilbert (43) über 100.000 Euro freuen. Willi Herren (1975-2021) und Milo Moiré (38) mussten sich am Ende der fünften Staffel – unter dem Motto „Alles oder nichts“ – geschlagen geben. Der Unternehmer und Reality-TV-Star wurde vor seiner „PBB“-Teilnahme durch Formate wie „Secret Millionaire“ oder „Promi Shopping Queen“ im TV bekannt. Als Unternehmer verdient der Hesse bis heute durch das Beauty-Unternehmen Hairfree sein Geld und ist laut eigenen Aussagen mittlerweile Selfmade-Millionär. Er ist Gast auf zahlreichen Charity-Events und verbringt gerne Zeit mit seinen Pferden. Als Springreiter geht er auch bei Turnieren an den Start. Ende 2019 nahm er an der Promi-Eistanzshow „Dancing on Ice“ teil. Er wurde Letzter.

6. Staffel: Silvia Wollny

In der sechsten Staffel setzte sich die Mutter einer berühmten TV-Großfamilie durch: Silvia Wollny (56). Von RTLzwei lässt sie sich seit 2011 in der Doku-Soap „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ in ihrem Familienleben mit elf Kindern begleiten. Seit ihrem Sieg in der Sat.1-Show konnte Silvia Wollny freudige Ereignisse in ihrer Familie feiern: Unter anderem heiratete Tochter Sarafina ihren Peter und brachte Zwillinge zur Welt. Das Oberhaupt der Wollnys nutzte seit dem Sieg auch die wachsende Bekanntheit und verfolgte seine Musikkarriere mit veröffentlichten Schlagerliedern wie „Wir feiern immer wieder (Unsere Lieblingslieder)“. 2021 ist sie wieder im Reality-TV zu sehen – als Kandidatin von „Kampf der Realitystars“.

7. Staffel: Janine Pink

2019 gewann „Köln 50667“-Star Janine Pink (34). Hinter ihr landeten Sänger Joey Heindle (28) auf dem zweiten und „Love Island“-Star Tobias Wegener (28) auf dem dritten Platz. Während der „PBB“-Zeit kam die Schauspielerin Tobias Wegener näher, die Liebe hielt allerdings abseits des TV-Containers nicht. Ein Wiedersehen der beiden gab es dann in der Sat.1-Show „Promis unter Palmen“ im März 2020. In der Reality-TV-Show kämpften die beiden und andere Promis in Challenges gegeneinander. Am Ende gewann Bastian Yotta (44). Zuvor ließ Pink die Hüllen für den „Playboy“ fallen und zierte die April-Titelseite der deutschen Ausgabe. Zu „Promi Big Brother“ kehrte sie 2020 als Expertin beim „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ zurück. Vor wenigen Tagen genoss sie mit dem inzwischen ausgeschiedenen Kandidaten der aktuellen Staffel, Superhändler Paco Steinbeck (46), ein Dinner-Date in der Show.

8. Staffel: Werner Hansch

Werner Hansch (82) holte sich im August 2020 den Sieg und wurde als ältester Sieger einer Realityshow gefeiert. Der ehemalige Sportreporter offenbarte in der Show, dass er mit Spielsucht zu kämpfen hatte. Im Dezember 2020 erklärte er bei Instagram, dass er in einem „Verfahren wegen finanzieller Verfehlungen, die ich im Zuge meiner mehrjährigen Spielsucht leider verantworten muss“ mit einer Verwarnung belegt worden und diese an eine zweijährige Bewährungsfrist gekoppelt sei.

Jeder Euro seiner Gewinnsumme sei in die Schuldentilgung geflossen, gab der 82-Jährige schließlich Anfang August 2021 im Interview mit spot on news bekannt. „Dass ich da gewinnen würde, damit konnte ich im Leben nicht rechnen.“ Die Geschichte seines Leidenswegs und wieder zurück in ein normales Leben habe er nun auch in einem Buch verarbeitet. Im „PBB“-Haus hat es ihm aus einem noch anderen Grund außerordentlich gefallen. „Ich habe in der Zeit einen sehr guten Freund gefunden: Matthias Distel (Ikke Hüftgold, 44) – ein wunderbarer Mensch. Wir sind gute Freunde geworden und das allein war es schon wert, dass ich da drin war.“