17.02.2009 12:47 Uhr

Promi-Kochnieten beim Risotto-Weltmeister

Gibt es eigentlich in Deutschland noch ein Restaurant, wo sich kein Kamerateam herumtreibt? Jetzt wurde ein Ausnahme- zustand in der Küche des Sternerestaurant „Balthazar“ am Kurfürstendamm in Berlin inszeniert: Statt Chefkoch Holger Zurbrüggen (Foto ganz unten ,ist seit 1999 Risotto-Weltmeister ) hat schon in Japan und Saudi-Arabien gekocht) stehen einen Abend lang die mehr oder weniger prominenten Hobbyköche Anastasia Zampounidis (36), Tatort-Kommissar „Max Palu“ Jochen Senf (66), die putzige TV-Moderatorin Ruth Moschner (32) und die umstrittene Ikone der Schwulenbewegung Rosa von Praunheim (66, albernes Markenzeichen: wechselnde Hut-Kreationen) am Herd des Gourmettempels. Doch bevor der Chefkoch die vier Azubis auf seine Stammgäste loslässt, müssen sie erstmal einen Koch-Crashkurs bei ihm absolvieren – und den haben vor allem Rosa und Anastasia bitter nötig!  Beiden mangelt es nämlich nicht nur an Erfahrung in der Küch eines Sternerestaurants, sondern auch an grundlegenden Kochkenntnissen…

„Also ich bin wahnsinnig aufgeregt, denn ich kann ja überhaupt nicht kochen“, berichtet Rosa von Praunheim (richtiger Name Holger Bernhard Bruno Mischwitzk) kurz vor dem ersten Zusammentreffen im „Balthazar“. Zum Glück müssen die Hobbyköche am ersten Abend noch nicht selber den Kochlöffel schwingen, sondern können es sich bei einem erstklassigen Menü, zubereitet vom Chefkoch, noch mal richtig gut gehen lassen. Beim Schlemmen bekommt es Rosa aber erst richtig mit der Angst zu tun: „Ich werde sicher keinen Ansprüchen genügen.“

MTV-Moderatorin Anastasia Zampounidis erleichtert: „Ich dachte ja wirklich, dass ich jeden Abend die Strafarbeit machen muss, aber Rosa ist ja eine noch größere Niete als ich! Ich habe eine reelle Chance auf den vorletzten Platz.“

.

Fotos: VOX/ Katrin Mordani

„Promis unter Volldampf“ am 22. Februar um 20.15 Uhr bei VOX.

Das könnte Euch auch interessieren