Freitag, 6. Dezember 2013 09:51 Uhr

Prominente trauern um Nelson Mandela

Nelson Mandela ist gestern gestorben. Der südafrikanische Präsident und Freiheitskämpfer starb im Alter von 95 Jahren in seinem Haus in Johannisburg, Südafrika, im Kreise der Familie.

Mandela galt durch seinen Kampf gegen die Rassentrennung in Südafrika und das Erlangen von gleichen Rechten für farbige Menschen, weswegen er zwischen 1962 und 1990 im Gefängnis saß, für Millionen Menschen als Symbol der Hoffnung und der Freiheit.

Prominente trauern um Nelson MandelaNelson

Nur Stunden vor dem Tod fand in London die Premiere des Films ‚Mandela: Der lange Weg zur Freiheit‘, der auf Mandelas Autobiographie aus dem Jahr 1994 beruht und Idris Elba in der Hauptrolle zeigt, statt. Bei der Veranstaltung erzählt Elba gegenüber ‚ITV News‘: „Ich glaube er bedeutet Freiheit und Vergebung. Ich glaube für mich ist Mandelas Vermächtnis die Vergebung.“ Elbas Co-Star, Naomi Harris, die als Mandelas Frau, Winnie Mandela, zu sehen ist, fügt hinzu: „Er ist eine unglaubliche Person, die, obwohl ihr 27 Jahre des Lebens genommen wurden, immer noch Mitgefühl, Verständnis und Vergebung zeigt, als sie aus dem Gefängnis entlassen wurde. Das ist einfach außergewöhnlich. Das ist eine Heilung für Südafrika und die ganze Welt.“

Der derzeitige Präsident Südafrikas, Jacob Zuma, überbrachte die Nachricht über Mandelas Tod und sagte: „Unser Volk hat seinen größten Sohn verloren. Unsere Leute haben einen Vater verloren.“ Viele Leute machten sich dann auf, um der politischen Ikone Tribut zu zahlen.

Simon Cowell schrieb derweil auf Twitter: „Es ist so traurig von Nelson Mandela zu hören. Ruhe in Frieden.“ Die ‚Black Eyed Peas‘-Sängerin Fergie schreibt: „Nelson Mandela in seinem Haus in Johannisburg zu treffen war ein unvergesslicher Moment in meinem Leben. Er war ein Engel.“ Der Schauspieler Samuel L. Jackson sagte: „Ich habe in meinem Leben keinen besseren Menschen als Nelson Mandela getroffen. Mein Mitgefühl für seine Familie und sein Land.“

„Nelson Mandela war ein Mann mit unvergleichbarer Ehre, unbesiegbarer Stärke und unnachgiebiger Entschlossenheit“, schrieb US-Schauspieler Morgan Freeman (76) auf seiner Facebook-Seite. Der Oscar-Preisträger verkörperte den früheren südafrikanischen Präsidenten 2009 in dem Spielfilm ‚Invictus – Unbezwungen‘.

„Seine Anmut und Tapferkeit haben die Welt verändert. Dies ist ein trauriger Tag“, twitterte Microsoft-Mitbegründer Bill Gates (58).

US-Soulsängerin Alicia Keys (32) erinnerte an eine Begegnung mit Mandela an dessen 91. Geburtstag vor vier Jahren: „Ich bewunderte einen Mann, dessen Seele mit einer unangestrengten und außerordentlichen Liebe ausgefüllt war“, schrieb Keys auf ihrer Homepage. (Bang/dpa)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren