Freitag, 10. April 2020 16:46 Uhr

Promis in Quarantäne: Die Geissens, Chris Töpperwien, Wayne Carpendale & Co.

Wayne Carpendale, Chris Töpperwien, Carmen Geiss; fotos: Starpress /Patrick Becher, /AEDT, /cinnemon red

Auch für unsere Promis sind die Folgen der Corona-Krise immer spürbarer. Während sich manche einen Quarantäne-Body antrainieren, beispielsweise mithilfe von Fitness-Influencerin Pamela Reif, haben sich andere anscheinend schon Extrapfunde angefuttert.

Beispielsweise griff Schauspielerin Sophia Thomalla nun kürzlich schon auf ältere Bilder für ihren Instagram-Account zurück.

Quelle: instagram.com

Schoki ist ihr Kryptonit

„Kleine Erinnerung an Tage, an denen ich noch eine Taille und nur ein Kinn hatte“, schrieb das Model zu ihrem heißen Post. Doch sie ist nicht allein mit den ‚kleinen Problemen‘ des Corona-Alltags. Auch TV-Sternchen Evelyn Burdecki gestand vor wenigen Tagen, dass sie seit Corona des öfteren in die Snack-Schublade greift. Schokolade ist übrigens bei beiden Damen das Objekt der Begierde.

Doch neben Corona-Pfunden plagt manchen Promi noch ein ganz anderes Problem. Auch Millionärsgattin Carmen Geiss teilte ihren Followern schon ihre Verzweiflung mit. Allerdings ist hier nicht die Figur, sondern die Geiss’sche Mähne das Problem. Die Frau von Robert Geiss ist dafür bekannt, mehrmals pro Woche einen Friseur aufzusuchen, um ihre Haarpracht in Form zu bringen.

Ehemann und Figaro

In Zeiten von Corona ist das nun aber vorerst passé und die Verzweiflung darüber steht der zweifachen Mutter ins Gesicht geschrieben. Genau diese veranlasste sie nun scheinbar dazu, sich vertrauensvoll in die Hände ihres Haus und Hof Figaro zu begeben. Damit ist jedoch nicht ihr ihr Stammfriseur gemeint – Nein, der Haarkünstler ist in diesem Fall Ehemann ‚Rooobert!’Wie schon zu erahnen ging das für die Blondine nicht allzu gut aus.

Sowohl die Gewichtszunahme, als auch das Haar-Problem sind aber natürlich kein rein weibliches Problem. Neben dem Ex-‚Bachelor‘ von 2016, Leonard Freier, der uns im Interview unter anderem von seinen neuen haarigen Hürden erzählte, zeigen sich auch andere Herren, die nun vor ähnlichen Herausforderungen stehen.

Quelle: instagram.com

News aus der Männerwelt

Darunter Schauspieler Wayne Carpendale. Der zeigte sich nun verwuschelt und ergraut auf seinem gut bespielten Instagram-Account. Zu dem Selfie schrieb der 43-jährige: „Ich, vor zwei Wochen noch so: ‚Häh? Warum sind denn Friseure systemrelevant?” Diese frage dürfte sich spätestens seit diesem Foto wohl auch für den Ehemann von Moderatorin Annemarie Carpendale erübrigt haben.

Aber keine Sorge Wayne, du bist nicht der einzige Promi-Mann, der sich damit nun arrangieren muss. Erst heute schloß sich unser lieber ‚Currywurstmann‘ Chris Töpperwien der Riege an. zeigte sich Töppi sonst immer fein rasiert und mit gefärbtem Haupt, sieht man ihn nun im silbergrauen Gewand. Der 46-jährige nimmt es aber scheinbar gelassen, denn statt sich zu seinem Aussehen zu äußern, sendet der bärtige Chris lieber Ostergrüße in die Runde seiner Followerschaft. Steht ihm aber auch gut der angegraute Look!

Quelle: instagram.com

Neben diesen gibt es noch viele weitere Stars und Sternchen, die nach der Corona-Quarantäne wohl erstmal zur Generalüberholung müssen. Doch auch dem Otto Normalverbraucher sind diese Probleme nicht fremd. Für verzweifelte Seelen haben wir euch unter dem Suchbegriff ‚Corona-Lifehack‘ einige Tipps zur Verfügung gestellt. Dort helfen wir bei Fragen wie: ‚Wie schneide ich meine Haare selbst‘, geben Hinweise zur ‚Quarantäne Maniküre‘ und zeigen euch, wie ihr während der Ausgangsbeschränkungen fit werdet.

Das könnte Euch auch interessieren