„Promis unter Palmen“: Prinz Marcus stürmt nach Exit den Drehort

SAT.1, YouTube Prinz Marcus

19.04.2021 13:47 Uhr

Das Drama um Prinz Marcus von Anhalt scheint kein Ende zu nehmen. Nachdem der 54-Jährige „Promis unter Palmen“ verlassen musste, kehrt er noch einmal zurück und handelt sich mächtig Ärger mit der Produktionsfirma ein...

Vergangenen Montag wurde die erste Folge der zweiten Staffel „Promis unter Palmen“ ausgestrahlt und die schlug ein wie eine Bombe. Verantwortlich dafür ist Prinz Marcus von Anhalt, der mit seinen ekelhaften homophoben Aussagen ganz Deutschland schockt. Die Konsequenz? Am Ende der Folge wählen ihn seine Mitstreiter aus der Show. Doch nach Drehschluss war für den Proll-Prinz noch lange nicht Schluss, wie sein neustes YouTube-Video nun beweist.

Marcus Prinz von Anhalt: Vom Metzger zur "Königlichen Rohheit"

© SAT.1

Prinz Marcus von Anhalt will auspacken

Und dieses Video ist an Kuriosität kaum zu übertreffen. „Das war die schlechteste Fernsehshow der Welt“ eröffnet Prinz Marcus den Clip. Eigentlich will er die „Wahrheit“ über „Promis unter Palmen“ auspacken, doch stattdessen sieht man 54-Jährigen in Thailand auf einer Yacht zwischen unzähligen jungen Frauen im Bikini tanzen. Und die Yacht steuert ein bestimmtes Ziel an: Die „Promis unter Palmen“-Villa!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von PRINZ MARCUS VON ANHALT ??? (@prinzmarcus)

Prinz Marcus belagert den Strand vor der „Promis unter Palmen“-Villa

Dort angekommen stürmt er mit seinen Mädels den Strand: „Wir hatten ein bisschen gesungen, hatten ein bisschen Spaß am Strand, haben ein bisschen getanzt“ fasst er im Video zusammen. Doch die Party findet ein jähes Ende. Denn als Prinz Marcus und Anhang versuchen, in die Villa vorzudringen, schreitet das Produktionsteam ein.

Marcus Prinz von Anhalt: Vom Metzger zur "Königlichen Rohheit"

© SAT.1

Die Teilnehmer wurden im Haus eingesperrt

Das passt dem selbsternannten „schönsten Prinz auf dem ganzen Planeten“ überhaupt nicht: „Das sind solche Arschlöcher! Die haben jetzt die ganzen Leute im Haus eingeschlossen, dass keiner rauskann. Die Rollladen wurden runtergelassen, die Vorhänge wurden zugezogen, so dass sie nix sehen konnten.“ macht der 54-Jährige seiner Wut Luft.

Ein Feuerwerk für die Ex-Konkurrenten

Der protzsüchtige Prinz lässt sich jedoch nicht lumpen, seinen ehemaligen Mitstreiter noch eine kleine Überraschung zu bereiten. Schließlich sollen die doch auf jeden Fall mitbekommen, welch hoher Besuch der Insel beiwohnte. Zur Feier des Tages zündet er ein Feuerwerk. Was die ganze Aktion überhaupt sollte und was der Proll-Prinz damit bezwecken wollte? Unklar! „Ich bin der König der Welt“ schreit er später mit hochrotem Kopf in die Kamera. Tja, lieber Marcus, nur leider bist du das irgendwie nur in deiner eigenen, ganz seltsamen Welt.

Seit dem 12. April läuft die 2. Staffel von „Promis unter Palmen“ zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr bei Sat.1. Insgesamt werden immer Montags zur Primetime acht Folgen ausgestrahlt, zu sehen bei Sat.1 und bei Joyn. (AB)