10.03.2020 20:23 Uhr

Putin demütigt Erdogan: Dieses Machtspielchen muss man gesehen haben!

Angepisst? Foto: imago images / ITAR-TASS

Das Kräftemessen der Diktatoren zeigt sich nicht nur mit markigen Sprüchen und Drohgebärden, sondern auch in kleinen diplomatischen Spielchen. So geschehen jetzt auch bei Russen-Präsident Wladimir Putin (1,70m) und seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan (1,85m).

Letzten Donnerstag war der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (66) in den Kreml nach Moskau geeilt, um Russlands Präsident Wladimir Putin (67) zu treffen. Er hätte sich Zeit lassen können. Putin ließ ihn nämlich warten. Normalerweise ein No Go auf dieser diplomatischen Ebene!

Putin demütigt Erdogan: Dieses Machtspielchen muss man gesehen haben!

imago images / Xinhua

Jetzt ist ein Video von der Bloßstellung des türkischen Chefs im Netz veröffentlicht wurden, dass zeiht wie Erdogan kurz vorm Platzen ist. Rund zwei Minuten musste der warten. Gerade beim diplomatischen Protokoll geht es darum, sich auf Augenhöhe zu begegnen. Und solche Mitschnitte sind äußerst selten.

Teure Uhrensammlung

Putin lässt seine Gäste gerne warten, eine schäbige Machtdemonstration, die seine Wichtigkeit unterstreichen soll und dem Gegenüber eine Geringschätzung signalisiert. Medien sprechen im Falle von Erdogan und seiner Delegation von einer Demütigung.

Kann sein das dahinter Erdogans Alleingang in Syrien dahintersteckt. Bekanntlich unterstützen Putins Söldner den syrischen Machthaber und Erdogans Einmarsch gilt der Unterstützung der Rellenmilizen.

Putin gilt als notorisch unpünktlich. Manche Staatschef mussten sich manchmal Stunden in Geduld üben. Die finnische Präsidentin ließ er 2009 zwei Stunden warten, Kanzlerin Merkel 2012 eine Stunde. Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye ließ Putin 2013 eine halbe Stunde warten. Südkoreanische Medien waren empörten, russische Medien meinten laut ORF, „mit 30 Minuten sei der Präsidentin ohnehin die Ehre einer kurzen Wartezeit zugekommen“.

Dabei könnte Putin pünktlich sein. Schließlich soll er eine teure Armbanduhrensammlung im Werte von 700.000 Dollar besitzen.