Nach tödlichem AttentatQueen Elizabeth II. würdigt Japans Ex-Premier Shinzo Abe

SpotOn NewsSpotOn News | 08.07.2022, 19:40 Uhr
Queen Elizabeth II. teilte ihre Erinnerungen an Shinzo Abe in einem Statement. (jom/spot)
Queen Elizabeth II. teilte ihre Erinnerungen an Shinzo Abe in einem Statement. (jom/spot)

2016 Frederic Legrand - COMEO/Shutterstock.com / 2016 Mr Pics/Shutterstock.com

Queen Elizabeth II. hat sich zum "plötzlichen und tragischen Tod" von Shinzo Abe geäußert. Dabei erinnert sie sich an ein Treffen mit Japans Ex-Premier im Jahr 2016.

Queen Elizabeth II. (96) hat sich zum Tod des ehemaligen japanischen Premierministers Shinzo Abe (1954-2022) geäußert. In einem Statement, das unter anderem bei Instagram veröffentlicht wurde, heißt es: „Meine Familie und ich waren zutiefst traurig über die Nachricht vom plötzlichen und tragischen Tod des ehemaligen Premierministers Shinzo Abe. Ich möchte seiner Familie und den Menschen in Japan in dieser schwierigen Zeit mein tiefstes Mitgefühl und Beileid aussprechen.“

View this post on Instagram A post shared by The Royal Family (@theroyalfamily)

Queen erinnert an Treffen im Jahr 2016

Die britische Monarchin habe gute Erinnerungen an ein Treffen mit Abe und seiner Frau während ihres Besuchs im Vereinigten Königreich im Jahr 2016, erklärt sie in der Botschaft weiter. „Unbestritten waren seine Liebe zu Japan und sein Wunsch, immer engere Bindungen zum Vereinigten Königreich aufzubauen.“

Shinzo Abe ist nach einem Attentat in der alten Kaiserstadt Nara gestorben. Er wurde 67 Jahre alt. Abe hielt am Freitag eine Wahlkampfrede auf offener Straße und wurde dabei am helllichten Tag von hinten niedergeschossen. Wenig später hat er laut übereinstimmenden Medienberichten einen Herz-Lungen-Stillstand erlitten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb Abe wenig später.