Queen vor Ort: Bewaffneter Eindringling in Schloss Windsor

SpotOn NewsSpotOn News | 26.12.2021, 08:45 Uhr
Bei der Queen gab es Weihnachten Alarm. (hub/spot)
Bei der Queen gab es Weihnachten Alarm. (hub/spot)

imago/ZUMA Press

Während die Queen auf Schloss Windsor Weihnachten feierte, hat die Polizei dort einen bewaffneten Eindringling festgenommen.

Auf dem Gelände von Schloss Windsor ist laut britischen Medienberichten ein bewaffneter Mann festgenommen worden. Er soll am Samstag versucht haben, dort einzubrechen, als Queen Elizabeth II. (95) mit ihrer Familie vor Ort Weihnachten feierte. Die Polizei teilte demnach mit, dass der Eindringling eine Waffe bei sich trug. Er soll nicht in Gebäude auf dem Anwesen eingedrungen sein.

Der Verdächtige sei in Gewahrsam und die Royals seien informiert worden, teilte die Polizei von Thames Valley weiter mit. Bei dem festgenommenen Verdächtigen soll es sich um einen 19-jährigen Mann aus Southampton handeln. Der Alarm auf Schloss Windsor wurde offenbar am Samstagmorgen ausgelöst. Der „Sunday Mirror“ berichtete, Sicherheitsbeamte hätten einen Mann entdeckt, der eine Armbrust trug.

Queen und Charles beim Weihnachtsfest

Auch laut „Mail on Sunday“ haben Quellen angedeutet, dass der Mann mit einer Armbrust bewaffnet gewesen sei. Zudem soll er eine Strickleiter verwendet haben, um an einem Metallzaun hochzuklettern. Die Polizei bestätigte bisher nicht, um welche Waffe es sich handelte. Wo sich der Mann genau auf dem Gelände befand und wie nahe er dem Schloss selbst war, ist ebenfalls nicht bekannt.

Die Queen feiert Weihnachten in Windsor mit Prinz Charles (73) und dessen Frau Herzogin Camilla (74). Ihre traditionelle Reise nach Sandringham wurde wegen der Corona-Pandemie vorsorglich abgesagt. Charles und Camilla nahmen zusammen mit Prinz Edward (57) und dessen Frau Sophie (56) sowie ihren Kindern Louise (18) und James (14) am ersten Weihnachtsfeiertag vormittags an einem Gottesdienst in der Kapelle auf dem Schlossgelände teil.