Samstag, 5. Januar 2019 12:08 Uhr

R. Kelly-Skandal-Doku: Diese Stars lehnten Aussage ab

Die Macher der skandalträchtigen Doku „Surviving R. Kelly“ hatten nach eigener Aussage große Probleme, prominente Interviewpartner zu finden.

R. Kelly-Skandal-Doku: Diese Stars lehnten Aussage ab

Foto: PNP/WENN

„Die Leute wollen damit einfach nichts zu tun haben“, sagte Dokumentarfilmer Dream Hampton der „Detroit Free Press“ über die Tatsache, dass sich mehrere Promis geweigert haben, in der Dokumentation „Surviving R. Kelly“ mitzumachen.

John Legend ist einer der wenigen, die sich tatsächlich bereit erklärt haben, vor der Kamera zu sprechen. Dream Hampton erklärte, es habe eine lange Liste mit bekannten Namen gegeben, aber kaum ein Promi habe mitmachen wollen. Zu denen, die eine Teilnahme an der Doku ablehnten, gehörten unter anderem Lady Gaga, Celine Dion, Jay-Z und Dave Chappelle.

Wegsehen ist das Problem

Die meisten Promis schweigen Hampton zufolge nicht, weil sie Kelly unterstützen, sondern weil sie einfach nicht mit dieser Geschichte in Verbindung gebracht werden wollen. „Aber genau diese Einstellung, dieses Wegsehen macht solche schrecklichen Dinge überhaupt erst möglich“, so Hampton weiter.

Die Doku wird heute, am 5. Januar, auf „Lifetime“ in den USA ausgestrahlt. Der Sender hat aber bereits vorab diverse Clips veröffentlicht, in denen Frauen darüber berichteten, von R. Kelly missbraucht und gequält worden zu sein.

Kelly hat gedroht, vor Gericht zu ziehen, wenn die Doku ausgestrahlt wird. „Lifetime“ hat dennoch vor, den ersten Teil wie geplant zu senden.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren