Freitag, 12. Juli 2019 13:52 Uhr

R. Kelly wurde wieder festgenommen

Foto: Judy Eddy/WENN.com

Jetzt scheint es ernst zu werden: R’n’B-Star R. Kelly wurde am Donnerstag in Illinois erneut festgenommen. Dem 52-Jährigen werden mehrere schwere Straftaten wie sexueller Missbrauch sowie Kinderpornografie, Verführung einer Minderjährigen und sexuelle Ausbeutung vorgeworfen.

R. Kelly wurde wieder festgenommen

Foto: Judy Eddy/WENN.com

Vorwürfe in diese Richtung gab es bereits seit den 90ern, allerdings konnte ihm das nie lückenlos nachgewiesen werden. Doch dieses Jahr brachte die mehrteilige Dokumentation „Surviving R. Kelly“ den Stein ins Rollen und alarmierte die zuständigen Behörden, die daraufhin die Ermittlungen wieder aufnahmen.

So ist der legendäre „I believe I can fly“-Sänger nun in 13 Fällen angeklagt.

Er beteuert weiterhin seine Unschuld

Die Taten, bei denen vier der vermeintlichen Opfer zum Tatzeitpunkt minderjährig waren, sollen sich über einen Zeitraum von zwölf Jahren erstreckt haben. Das Nachrichtenmagazin „TMZ“ erwähnte nun einen Fall aus den Gerichtsakten, bei dem Kelly 2010 eine damals 18-Jährige zum Oralsex gezwungen haben soll. Sie wird darin unter dem Kürzel „J.P“ aufgeführt.

Quelle: instagram.com

R. Kelly will von den Anschuldigungen aber nichts wissen. Er selbst plädierte bei seinem letzten Gerichtstag auf nicht schuldig und verteidigte sich in einem denkwürdigen TV-Interview. (Wir berichteten) Vor Gericht sagte sein Anwalt Steve Greenberg damals „Wir haben auf nicht schuldig plädiert, weil er nicht schuldig ist.“

Der Sänger verbrachte Anfang des Jahres bereits ein Wochenende in einem Gefängnis in Chicago, doch kam nach Hinterlegung einer Kaution wieder frei.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren