08.11.2012 16:16 Uhr

Rachel Weisz stößt zu David Cronenbergs „Maps to the Stars“

Rachel Weisz, Gattin von Bond-Star Daniel Craig, wird voraussichtlich für David Cronenbergs nächstes Projekt vor die Kamera treten.

Der französischen Webseite ‚Allocine‘ zufolge, ist die britische Leinwand-Schönheit (‚Die Mumie‘) zur Besetzung des Streifens ‚Map to the Stars‘ gestoßen, für den bereits Robert Pattinson und Viggo Mortensen bestätigt wurden. Der Film, zu dem Bruce Wagner das Drehbuch bereitstellt, wird sich rund um das Hollywood-Geschäft sowie seine Intrigen und Exzesse drehen. Eine Satire soll ‚Map to the Stars‘ allerdings nicht werden, wie Cronenberg zu vergangenem Zeitpunkt betonte.

„Man könnte sagen, dass es ein Hollywood-Film wird, weil die Charaktere Agenten, Schauspieler und Manager sind, aber es wird keine Satire wie ‚The Player'“, so der Filmemacher über sein Projekt. „Hollywood ist eine verführerische und gleichzeitig abstoßende Welt und diese Kombination macht es so potent.“ Weiter versprach Cronenberg, den Film nicht mit Klischees oder Sprücheklopferei zu füllen.

Gedreht wird ab Mai in Los Angeles, wodurch ‚Map to the Stars‘ Cronenbergs erste Produktion wird, die auf US-amerikanischem Boden entsteht. Das Budget liegt angeblich bei 15 Millionen Dollar.

Während dies das erste Mal für Rachel Weisz wird, dass sie mit David Cronenberg arbeitet, konnten Pattinson und Mortensen bereits Erfahrungen mit dem 69-jährigen Regisseur sammeln. Während der ‚Herr der Ringe‘-Star bereits ‚A History of Violence‘, ‚Tödliche Versprechen – Eastern Promises‘ und ‚Eine dunkle Begierde‘ mit ihm drehte, machten Cronenberg und der 26-jährigen ‚Twilight‘-Darsteller für das Drama ‚Cosmopolis‘ gemeinsame Sache. (Bang)

Foto: wenn.com