07.11.2019 13:29 Uhr

Rafi Rachek nach Schwulen-Outing: Mutti hofft, dass es „heilbar“ ist

Foto: TVNOW

Am Dienstagabend überrasche „Bachelor in Paradise“-Kandidat Rafi Rachek (29) mit dem irren Blick während der Sendung mit einem Outing, er gestand den anderen Teilnehmern unter Tränen, dass er gar nicht auf Frauen stehe. Auch viele Zuschauer fragten sich nun, warum wartete der TV-Kandidat mit dem Outing bis zur Kuppelshow?

Für Rafi Rachek war das Outing keine leichte Sache. Seine Eltern haben kurdische Wurzeln, sind gläubige Jesiden. Gegenüber der „Bild“-Zeitung sagt er: „Bei uns ist Homosexualität eine Todsünde. Ich glaube nicht an eine Religion, sondern an Gott. Ich glaube, jeder Mensch sollte die Freiheit haben, so zu leben wie er möchte, solange er niemanden damit verletzt.“

Seine Eltern und Geschwister sind da aber anderer Meinung. Seine Mutter glaubt, das sei eine Phase und vor allem, dass diese „heilbar“ wäre. Rafi erklärt: „Meine Mama glaubt, dass ich geheilt werden kann – sie wünscht sich, dass ich zu einem Heiler gehe.“

Rafi Rachek nach Schwulen-Outing: Seine Mutter hofft, dass es "heilbar" ist

Foto: TVNOW

Er hatte endlich den Mut

Viel krasser hingegen reagierte aber sein Bruder. „Einer meiner Brüder hat mich verstoßen und gestern noch vor der TV-Ausstrahlung eine bitterböse Sprachnachricht geschickt“, so Rafi und fügt traurig hinzu: „Die muss ich selber erstmal verarbeiten.“

Aber warum wartete der TV-Darsteller eigentlich bis zu seiner „Bachelor in Paradise“-Teilnahme? „Im Paradies hat man so viel Zeit, auch über sich selbst nachzudenken“, gesteht er und fährt fort: „Es gab einfach den Moment, in dem ich gemerkt habe, ich kann mich hier nicht verlieben, ich kann mich nicht in eine Frau verlieben.“

Dann fasste er den Entschluss: „Ich hatte den Mut, jetzt zu zeigen, wer ich wirklich bin – mit allen Konsequenzen. Ich habe einfach gefühlt, wenn ich es genau jetzt mache, kann ich später nicht mehr vor mir selber weglaufen. Ich glaube nicht, dass ich später noch diesen Mut gehabt hätte.“

Das könnte Euch auch interessieren