Auch Mitbegründer von DC ShoesRallyefahrer Ken Block stirbt mit 55 Jahren bei heftigem Unfall!

Rallyefahrer Ken Block ist mit 55 Jahren mit einem Schneemobil tödlich verunglückt. (jer/spot)
Rallyefahrer Ken Block ist mit 55 Jahren mit einem Schneemobil tödlich verunglückt. (jer/spot)

imago/UPI Photo

SpotOn NewsSpotOn News | 03.01.2023, 11:21 Uhr

Der US-Rallyefahrer Ken Block galt als Drift-Ausnahmekönner. Auf YouTube begeisterte er teils über 100 Millionen Menschen mit seinen "Gymkhana"-Drift-Videos. Bei einem Schneemobil-Unglück ist der 55-Jährige, der auch Mitbegründer der Marke "DC Shoes" ist, nun gestorben.

Der US-Rallyefahrer Ken Block ist mit 55 Jahren bei einem Schneemobil-Unfall gestorben.

Das berichtet „TMZ“ unter Berufung auf das Büro des Sheriffs von Wasatch County.

Ken verstarb noch am Unfallort

Demnach war Block gegen 14 Uhr mit einem Schneemobil an einem steilen Hang unterwegs, als das Fahrzeug plötzlich umkippte und auf ihm landete. Er sei aufgrund der Verletzungen, die er bei dem Unfall erlitt, noch am Unfallort für tot erklärt worden.

„Herr Block war mit einer Gruppe unterwegs, war aber allein, als der Unfall passierte“, so das Büro des Sheriffs in einer Erklärung. „Wir sind traurig über den Verlust von Kenneth und unsere Herzen sind bei seiner Familie und seinen Freunden, die tief betroffen sind.“ Die genauen Umstände des Unfalls sind noch nicht bekannt.

Sein Team nimmt Abschied

Blocks Team „Hoonigan Racing Division“ nahm in einer Erklärung zu der Tragödie Abschied von ihrem Kollegen: „Ken war ein Visionär, ein Pionier und eine Ikone. Und, was am wichtigsten ist, ein Vater und Ehemann“, hieß es darin. „Er wird unglaublich vermisst werden.“

Am Montagmorgen hatte er noch Fotos vom Schneemobilfahren in Utah auf Instagram in seiner Story gepostet. Vor drei Tagen teilte er ein Video von seinem Schlitten und einem Schneeräumfahrzeug.

View this post on Instagram A post shared by Ken Block (@kblock43)

Rallye-Star und erfolgreicher Unternehmer

Ken Block war einer der berühmtesten Rallye-Fahrer der Welt, in seiner Debütsaison bei der Rally America wurde er direkt „Rookie of the Year“, 2013 erreichte er Rang sieben der Rallye-Weltmeisterschaft in Mexiko. Das Multitalent versuchte sich aber auch im Motocross, Skateboarden oder diversen Wintersportarten. Die „Gymkhana“-YouTube-Videos seiner Drifts erreichten teils weit über 100 Millionen Klicks, in der Szene galt er als Legende. Auf Instagram folgten ihm allein über 7,7 Millionen Menschen.

Doch der 55-Jährige war auch erfolgreicher Unternehmer. „DC Shoes“ gründete er 1994 zusammen mit seinem Geschäftspartner Damon Way und etablierte die Marke als Streetwear- und Skater-Label. 2004 übernahm „Quiksilver“ die Marke.

Ken hinterlässt seine Frau Lucy und 3 Kinder. Blocks 16-jährige Tochter Lia ist ebenfalls Fahrerin. Am Montagmorgen hatte er noch ein Youtube-Video mit ihr angeteast.