Samstag, 11. Januar 2020 20:16 Uhr

Ramon von DSDS: Wie der Fußballer „100 Jahre“ zum Youtube-Hit macht

Ramon aus Zschernitz. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Ramon Kaselowsky, Gebäudereiniger aus Sachsen, überraschte beim DSDS-Auftakt letzten Samstag bei RTL und TVNow mit einem Schlager, den bisher noch niemand auf dem Zettel hatte.

2008 produzierte der Musikproduzent Klaus Pelizaeus den Song „100 Jahre sind noch kurz für eine große Liebe“ für Randolph Rose, einem Sänger der Anfang der 1970er ein paar Hits hatte und in der kultigen „ZDF-Hitparade“ immer wieder  ein absolut gerne gesehener Gast war. Die ganze Nummer klingt als sei es ein Marianne-Rosenberg-Nummer aus genau jener Zeit, als auch der Rosenbergsche Philly-Sound aus den Hitparaden nicht mehr wegzudenken war.

Ramon Koselowsky von DSDS: Wie der Fußballer "100 Jahre" zum Youtube-Hit macht

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Der 26-jährige Freizeit-Fußballer und Strahlemann Roman scheint dem Song nun mit reichlich Verspätung jene Ehre zu verschaffen, die er verdient. Im Gespräch mit klatsch-tratsch.de erklärt Ramon, wie er den Song ausgegraben hatte. „100 Jahre“ wurde bei Youtube innerhalb einer Woche schon über 400.000 mal aufgerufen.

Wie kommt so ein fescher Typ wie du dazu, Schlager zu machen?
Ich komme ursprünglich aus einer Artisten-Familie. Wir wachsen so auf und sind was die Musik angeht etwas traditioneller und stehen geblieben. Für mich ist die alte Musik richtig geile Musik.

Der Song „100 Jahre“ hat alles was einen Hit ausmacht, auch wenn er so herrlich retro klingt. Wie bist Du auf ihn gekommen?
Ich hab schon mehrere Lieder des Sängers gehört. Dann war der Song irgendwann dabei. Den hab ich direkt gefeiert. Das ist einer meiner Lieblingslieder und der Song war noch nie irgendwo zu hören. Der kennt so gut wie niemand, deswegen dachte ich ich pack ihn aus.

Wie bewertest du deinen Auftritt von DSDS?
Ich habe noch nie bei sowas mitgemacht, deswegen kann ich nicht einschätzen ob es gut oder schlecht war. Für mich war es eine mega Erafahrung und mit dem Feedback hätte ich so nicht gerechnet. Deswegen war ich danach auch richtig gut drauf.

Was hat Dieter Bohlen nach der Sendung noch zu dir gesagt?
Er meinte, dass sowas in der Qualität noch nirgendwo anders so zu hören war in den anderen Staffeln.

Hat er erwähnt ob er dir den Gewinn zutrauen würde?
Nein über sowas haben wir noch nicht gesprochen. Wir haben ja sehr viele Kandidaten die noch dabei sind Die Zuschauer können sich auf was freuen.

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Foto: Fiesta Records

Hast du Kontakt zum Originalsänger Randolph Rose?
Ja, er hat mir tatsächlich ein Tag nach der Ausstrahlung geschrieben, dass er sich sehr freut dass ich sein Lied gesungen habe. Er meinte, dass er es richtig gut fand. Er hat mir seine Handynummer geschickt weil er mich gerne kennen lernen möchte.

Ist schon ein Treffen geplant?
Momentan habe ich leider noch keine Zeit aber ein Treffen ist in Planung. Er meinte ich soll ganz in Ruhe machen und mich dann melden.

Wie waren die Reaktionen nach dem Auftritt? Hast du besonders viele Insta-Nachrichten bekommen?
Ich kenne mich mit Instagram nicht so aus, aber ich habe nur gutes Feedback bekommen. Ich hatte Angst, dass es nicht ankommt aber es haben auch viele Jüngere geschrieben denen es gefallen hat.

Welche Musik hörst du privat?
Da höre ich querbeet alles. Viel altes Zeug, Engelbert zum Beispiel. Aber auch moderne Sachen.

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Foto: privat

Mit welchem modernen Künstler würdest du gerne zusammenarbeiten?
Da könnte ich viele nennen. Ed Sheeran oder Xavier Naidoo wären aber toll.

Könntest du dir vorstellen bei Florian Silbereisen in einer seiner Schlager-Shows zu performen?
Ich kenne mich wie gesagt in dem Business noch nicht aus aber stand jetzt würde ich sagen ja klar, warum nicht.

Du spielst ja Fußball beim DSV Delitzsch,  singst du auch auf dem Platz?
Auf dem Platz eher nicht. Ich bin ja sonst den ganzen Tag am Rumjaulen.

Würdest du den Fußball für die Musik fallen lassen?
Ich denke ich könnte immer beides unter einen Hut bringen. Pietro Lombardi schafft das ja auch mit dem Singen und dem Fußball. Sport generell gehört zu meinem Leben dazu. Wenn es soweit kommen sollte, dass ich von der Musik leben kann dann vielleicht.

Was sagt deine Freundin dazu, dass du jetzt in der Öffentlichkeit stehst?
Meine Freundin ist glücklich und freut sich für mich. Sie ist ein sehr starker Rückhalt

Das könnte Euch auch interessieren