Gewinner der 17. Staffel im InterviewRamon Roselly: „Für mich gehört Dieter Bohlen in die ‚DSDS‘-Jury“

SpotOn NewsSpotOn News | 14.07.2022, 21:31 Uhr
Ramon Roselly auf der Schlagerbühne. (mia/spot)
Ramon Roselly auf der Schlagerbühne. (mia/spot)

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Spricht man Ramon Roselly auf "Deutschland sucht den Superstar" an, kommt er aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Im Interview verrät der Sänger, dass er noch gar nicht wirklich an ein Ende von "DSDS" glaubt - und wie er auf die Nachricht des Comebacks von Dieter Bohlen reagiert hat.

Nichts als Liebe hat „Deutschland sucht den Superstar„-Gewinner Ramon Roselly (28) für Dieter Bohlen (68) und die RTL-Castingshow (auch bei RTL+) übrig. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news erzählt der Sänger, wie er auf seine Zeit bei „DSDS“ zurückblickt und was er zuerst gemacht hat, als er vom Bohlen-Comeback gehört hat.

Dass „Deutschland sucht den Superstar“ nach der 20. Staffel tatsächlich zu Ende sein soll, könne Roselly noch nicht ganz glauben. Für ihn sei „DSDS“ „eine der schönsten Sendungen, die wir haben“, so der Gewinner der 17. Staffel. „Von daher fände ich es sehr, sehr schade, wenn das wirklich die letzte Staffel wäre. Aber ich würde sagen, wir lassen uns da mal überraschen. Man weiß nie was noch passiert.“

„Ich habe ihm direkt geschrieben“

Er habe sich „unglaublich gefreut“, als er hörte, dass Dieter Bohlen bei der Jubiläumsstaffel wieder in der Jury sein wird. „Ich habe ihm direkt geschrieben“, so Roselly. „Für mich gehört Dieter Bohlen in die ‚DSDS‘-Jury, ‚DSDS‘ ist für mich Dieter Bohlen.“

Auch er selbst würde für die Jubiläumsstaffel sofort auf die „DSDS“-Bühne zurückkehren, versichert der Musiker: „Wenn meine ‚DSDS‘-Familie ruft, bin ich sofort an Ort und Stelle!“