Sonntag, 1. Mai 2011 15:19 Uhr

Reality-und Popstar Keyshia Cole liebt ihre beiden Mütter

London. Patchwork mal anders: Keyshia Cole (29) ist glücklich darüber, sowohl von ihrer biologischen als auch ihrer Adoptiv-Mutter soviel Liebe zu erhalten. Die Sängerin (‚Calling All Hearts‘) wurde von Francine ‚Frankie‘ Lons auf die Welt gebracht, später jedoch von Yvonne Cole und ihrer Familie adoptiert.

Die junge Künstlerin ist in England auch durch ihre Reality-Show ‚Keyshia Cole: The Way It Is‘ bekannt, die von 2006 bis 2008 lief. Die Sendung zeigt die Musikerin auf ihrem beruflichen Weg ebenso wie in den Verwicklungen mit ihren beiden Müttern und ihrer Schwester. 2009 brachten Frankie und Coles Schwester eine eigene Reality-Show raus, etwas, was Keyshia sehr stolz macht.

„Ich kann nicht über Nefeteria sagen, aber ich kann definitiv sagen, dass es meiner Mutter viel besser geht. Sogar das schlimmste im TV ist noch besser als die Zeiten, die sie durchlebte, als sie auf der Straße saß, deswegen muss ich sagen, dass es ihr großartig bekommt und ich bin sehr stolz auf sie“, erzählte sie gegenüber ‚Hip Hop Weekly‘.

Keyshia Cole bestand darauf, dass die Streitigkeiten zwischen ihr und ihrer Mutter der Vergangenheit angehörten. Sie freut sich darüber, dass Frankie und ihre Adoptivmutter sie auf unterschiedliche Weise unterstützen können und sie beide auf gleiche Weise schätzt: „Ich habe erst kürzlich realisiert, dass ich meine Mama brauche. Also, Yvonne ist konstant für mich da und das ist Frankie auch, aber auf andere Weise. Es sind zwei komplett unterschiedliche Menschen; einige Dinge, die Frankie für mich tun kann, kann Yvonne nicht und einige Dinge kann Yvonne für mich tun, die Frankie nicht tun kann. Ich bin einfach beiden sehr dankbar für die Liebe, die sie mir geben“, erklärte Keyshia Cole. (CoverMedia)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren