22.08.2020 15:31 Uhr

Red Hot Chili Peppers trauern um Ex-Gitarrist Jack Sherman

Die Red Hot Chili Peppers trauern um ihren ehemaligen Gitarristen Jack Sherman. Der Musiker starb im Alter von 64 Jahren.

Tony Norkus/Shutterstock.com

US-Musiker Jack Sherman (1956-2020) ist tot. Der Gitarrist des ersten Albums der Red Hot Chili Peppers („Californication“) wurde 64 Jahre alt. Die Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Die Band erklärte auf Instagram: „Jack hat auf unserem Debütalbum sowie auf unserer ersten Tour durch die USA gespielt. Er war ein einzigartiger Typ und wir danken ihm für alle guten und schlechten Zeiten und alles, was dazwischen liegt.“

Sherman ersetzte den Gitarristen Hillel Slovak (1962-1988) beim Debütalbum Anfang der 80er Jahre und wirkte auch am Nachfolger, „Freaky Styley“ (1985), mit. Er wurde jedoch vor dem Erscheinen der Platte wieder durch Slovak ersetzt, der zurückkehrte. Laut „Deadline“ war Sherman anschließend aber noch an weiteren Veröffentlichungen der Red Hot Chili Peppers beteiligt.

View this post on Instagram We of the RHCP family would like to wish Jack Sherman smooth sailing into the worlds beyond, for he has passed. Jack played on our debut album as well as our first tour of the USA. He was a unique dude and we thank him for all times good, bad and in between. Peace on the boogie platform. A post shared by Red Hot Chili Peppers (@chilipeppers) on Aug 21, 2020 at 6:31pm PDT

(hub/spot)