Sonntag, 14. Juli 2019 21:40 Uhr

Reese Witherspoon: Ruiniert sie das Leben ihrer Kinder?

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Reese Witherspoon hat oft Angst, die Leben ihrer Kinder zu ruinieren. Die ‚Big Little Lies‘-Darstellerin, die gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Ryan Phillippe Ava (19) und Deacon (15) großzieht, sowie den sechsjährigen Tennessee mit ihrem Mann Jim Toth, versucht, nicht zu viele Regeln aufzustellen.

Reese Witherspoon: Ruiniert sie das Leben ihrer Kinder

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Im Zweifel, so Reese, rufe sie jedoch einfach bei ihrer eigenen Mutter an, um sich Rat zu holen. Im Interview mit der britischen ‚OK!‘ erklärte sie: „Ich rufe meine Mama an und frage ‚Was mache ich nur? Ich ruiniere ihre Leben!‘ Ich rede viel mit meinen Kindern. Ich schaue mir ihre Sportereignisse an und helfe mit den Hausaufgaben. Ich versuche, ihre Individualität zu fördern. Ich habe nicht viele Regeln und Einschränkungen, was die Farbe ihrer Haare oder ihre Kleidung angeht.“

Quelle: instagram.com

„Ich habe mich auf ihr Bett gelegt und geweint“

Erst vor einigen Wochen hatte Reese darüber gesprochen, wie traurig sie gewesen sei, als ihre Tochter auszog, um ihr Studium am College zu beginnen. Die ‚Natürlich Blond‚-Darstellerin verriet in der ‚Ellen DeGeneres Show‚ vor einer Weile: „Es ist seltsam, wenn deine Kinder aufs College gehen. Es ist hart. Und ich habe mir nie vorgestellt, wie es sich für meine Mom angefühlt haben muss. Ich bin vielleicht mal in ihr leeres Zimmer gegangen, habe mich auf ihr Bett gelegt und geweint, als sie aufs College ging. Aber es ist okay, sie kommt zurück. Allem Anschein nach kommen sie zurück, oder? Ich dachte, sie wäre verschwunden.“

Das könnte Euch auch interessieren