21.05.2019 08:13 Uhr

Reese Witherspoon: Tränen, als die Tochter auszog

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Reese Witherspoon vergoss Tränen, als ihre Tochter auszog. Diesem Ereignis sehen wohl die meisten Mütter und Väter mit Unbehagen und Melancholie entgegen: der endgültige Auszug. Wenn die Kinder flügge werden und ausziehen oder wie in Amerika aufs College gehen, dann bleiben bei den meisten Eltern die Augen nicht trocken.

Reese Witherspoon: Tränen, als die Tochter auszog

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Die Schauspielerin ist da keine Ausnahme. Als ihre 19-jährige Tochter Ava, die sie mit Ex-Ehemann Ryan Phillippe hat, im Herbst letzten Jahres ihre Sachen packte, konnte auch sie ihre Gefühle nicht verbergen.

Die ‚Natürlich blond‘-Darstellerin, die mit Ryan auch noch den 15-jährigen Deacon und mit ihrem aktuellen Partner Jim Toth den sechsjährigen Tennessee hat, saß nach dem Abschied weinend im Zimmer ihrer Tochter, weil sie das Gefühl hatte, sie nie wiederzusehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ava (@avaphillippe) am Mai 6, 2019 um 2:27 PDT

In der ‚The Ellen DeGeneres Show‘ am Montag (20. Mai) verriet die 43-Jährige: „Ich habe ein Kind, das gerade das erste Kindergartenjahr abschließt. Ich habe ein Kind, das gerade das erste High School-Jahr abschließt und meine Tochter beendet gerade ihr erstes Jahr im College. Es ist seltsam, wenn deine Kinder aufs College gehen. Es ist hart. Und ich habe mir nie vorgestellt, wie es sich für meine Mom angefühlt haben muss. Ich bin vielleicht mal in ihr leeres Zimmer gegangen, habe mich auf ihr Bett gelegt und geweint, als sie aufs College ging. Aber es ist okay, sie kommt zurück. Allem Anschein nach kommen sie zurück, oder? Ich dachte, sie wäre verschwunden.“