13.10.2008 13:10 Uhr

Reich-Ranicki: „…zwischendurch immer wieder Köche, nichts als Köche“

In einem äußerst unterhaltsamen Interview machte sich Eitelkeitspapst Marcel Reich-Ranicki, der dem Fernsehen seine Popularität zu verdanken hat, nochmal kräftig Luft über seinen versauten Abend bei der Verleihung des „Deutschen Fensehpreises“ im besonderen und das Deutsche Fernsehen im allgemeinen. Reich-Ranicki: Ich fand es empörend, dass ich während dieses langen Abends die ganze Zeit auf einem harten Stuhl sitzen musste und man mich bis zum Schluss warten lassen wollte. Es war alles so unglaublich langweilig.“ ZDF-Intendant bezeichnete den Auftritt des 28-jährigen als Sternstunde des Fernsehens“. Mehr

Eitelkeit und Ekel des Marcel Reich-Ranicki: Mehr
Freitagabend 22.30 Uhr Sondersendung „Aus gegebenem Anlass“ mit Gottschalk und Reich-Ranicki: Mehr

x

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=AsiA3CW8GOw 500 400]
Video: Youtube

Das könnte Euch auch interessieren