Reisebus in Niederbayern umgekippt – zwei Schwerverletzte

Bei dem Busunfall im niederbayerischen Landkreis Kelheim sind zwei Menschen schwer verletzt worden.
Bei dem Busunfall im niederbayerischen Landkreis Kelheim sind zwei Menschen schwer verletzt worden.

-/vifogra/dpa

21.08.2021 11:35 Uhr

Auf dem Weg von Italien nach Prag ist ein Bus in der Nähe von Bad Abbach umgekippt. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, bleibt vorerst unklar.

Bei einem Busunfall im niederbayerischen Landkreis Kelheim sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Reisebus sei am Morgen ohne Beteiligung anderer Fahrzeuge umgekippt, erläuterte ein Sprecher der Polizei am Samstag.

Acht weitere Insassen erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

Bus ins Schlingern geraten

Am Dreieck Saalhaupt bei der Überfahrt von der Autobahn 93 auf die Bundesstraße 15 sei der Bus ins Schlingern geraten und nach links gekippt. Nach Angaben der Beamten befanden sich 37 Menschen aus Tschechien in dem Fahrzeug.

Der Reisebus war am Samstagmorgen auf dem Weg von Italien zurück nach Prag. Wie es zu dem Unfall nahe Bad Abbach kam, war zunächst unklar. Die Polizei war mit Dolmetschern vor Ort. Ein Gutachter soll den genauen Unfallhergang klären.