Montag, 3. März 2014 17:17 Uhr

Rekord: Til Schweigers neuer „Tatort“ mit 19 „aktiven“ Toten

Kinostar Til Schweiger hält den eher unrühmlichen „Leichenrekord“ beim ‚Tatort‘.

Rekord: Til Schweigers neuer "Tatort" mit 19 "aktiven" Toten

Mit 19 Toten ist der Hamburger ‚Tatort» am kommenden Sonntag der leichenreichste in der Geschichte der ARD-Krimireihe.

Das hat die Fanseite ‚tatort-fundus.de‘ ausgerechnet. Bisheriger Rekordhalter mit 15 Leichen war der Wiener Fall ‚Kein Entkommen‘ vom 5. Februar 2012. François Werner, Betreiber der ‚Tatort-Fundus‘-Webseite erläuterte der Nachrichtenagentur dpa, sogenannte aktive Leichen gezählt zu haben. Das heißt: die Menschen, die während der Handlung sterben und nicht die, die in der Geschichte erwähnt werden oder früher gestorben sind.

Rekord: Til Schweigers neuer "Tatort" mit 19 "aktiven" Toten

Nach ARD-Zählung ist der NDR-Krimi ‚Kopfgeld‘ mit der Hamburger Ermittler-Figur Nick Tschiller der 903. ‚Tatort‘ seit Ende November 1970.

Es ist Schweigers zweiter ‚Tatort‘-Fall. Der erste vor einem Jahr hatte mehr als 12,5 Millionen Zuschauer. (dpa)

Rekord: Til Schweigers neuer "Tatort" mit 19 "aktiven" Toten

Foto: NDR/Marion von der Mehden

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren