Donnerstag, 9. August 2018 15:50 Uhr

Revolverheld und Max Giesinger bejubeln das Radio. Zu Recht?

Revolverheld und Max Giesinger werden bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises am 06. September auftreten. Die ‚Immer noch fühlen‘-Erfolgsband und der gefühlvolle Musiker dominieren gerade die Radiocharts und dürfen deshalb natürlich nicht im Programm der renommierten Preisverleihung fehlen.

Revolverheld und Max Giesinger bejubeln das Radio. Weil sie Glück hatten

Revolverheld. Foto: Benedikt Schnermann

Die Gala wird dabei in Hamburg stattfinden und durch den Abend führt wieder Barbara Schöneberger. Die Musiker sind begeistert von dem Preis und loben das Medium Radio. „Ich finde es gut und wichtig, dass man bei einem so großen Medium wie dem Radio einen gemeinschaftlichen Preis etabliert hat, der die Menschen ehrt, die Radio machen“, zeigt sich der Revolverheld-Frontmann Johannes Strate in einer Pressemitteilung begeistert. „Radio ist eines der größten Medien in Deutschland und für mich auch das, was ich am meisten wahrnehme.“

Computer entscheiden darüber, was gesendet wird

Und sein Bandkollege, der Schlagzeuger Jakob Sinn fügt hinzu: „Ich schätze am Radio, dass es von Menschen gemacht wird. Echte Menschen entscheiden, was gesendet wird, echte Menschen sitzen am Mikrofon und sprechen zu Dir.“ Wenn der gute Jakob da mal nicht irrt!

Revolverheld und Max Giesinger bejubeln das Radio. Weil sie Glück hatten

Jakob von Revolverheld. Foto: Benedikt Schnermann

Längst haben spezielle Computer-Programme fast die Hoheit über den Sendeablauf übernommen, suchen die zuvor in Umfragen am besten getesten Musiktitel und die Songreihenfolge raus! Die Software achtet auch darauf, welche aktuellen und älteren Titel gespielt werden und in welcher Reihenfolge langsame und schnelle Songs sich abwechseln. Das ist der Grund für den Einheitsbrei bei deutschen Radiosendern. Soweit, so schlecht. Der Faktor Mensch ist bei der Auswahl der Musikprogramme längst weitesgehend ausgeschlossen.

Mehr dazu auch hier!

Revolverheld und Max Giesinger bejubeln das Radio. Weil sie Glück hatten

Foto: WENN.com

Dank Radio kommen die Leute zu Konzerten

Doch auch Giesinger ist sich der Bedeutung des Radios bewusst und geht sogar so weit, dass er dem Medium seine erfolgreiche Karriere zu verdanken hat. Er meint: „Ohne Radio würden wahrscheinlich nur ein Hundertstel der Leute, die jetzt zu meinen Konzerten kommen, zu den Konzerten gehen, weil sie mich nicht kennen würden. Dem Radio habe ich so gut wie alles zu verdanken, also danke, Radio! Danke an Euch!“ Doch auch Giesinger kennt die Zeiten nur allzu gut, als er konsequent vom Radio ignoriert wurde. Dabei macht er schon seit Jahren 1A-Musik!

 

Revolverheld und Giesinger haben Glück mit der sich alle paar Stunden wiederholenden Musik-Rotation von 200 – 400 Titeln. Glück, dass sioe zu den Privilegierten gehören. Zehntausende neue, genauso großartige Popsongs und Talente bleiben allerdings jedes Jahr auf der Strecke und erreichen diese Hörer eben nicht.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren