Sonntag, 29. September 2019 16:59 Uhr

Riccardo Simonetti: „Ich bitte darum, mich nicht als Influencer zu betiteln“

Foto: imago images / Gartner

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Influencer Riccardo Simonetti seine Blogger-Karriere beenden will. Auf seinem Blog „Fabulous Life of Ricci“ unterhielt er seine Leser über Jahre mit seinem Content, damit ist nun Schluss.

Fans müssen sich natürlich nicht sorgen, Riccardo Simonetti bleibt ihnen selbstverständlich erhalten, er erklärt gegenüber klatsch-tratsch.de am Rande des Rossmann-Events „Schön für mich“: “Ich habe mit dem Kapitel in meinem Leben abgeschlossen.”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Riccardo Simonetti (@riccardosimonetti) am Sep 8, 2019 um 12:25 PDT

Er erklärt, dass er sich selbst nicht als Influencer sieht und sagt: „Ich sehe mich als Person die in der Öffentlichkeit steht und Social-Media benutzt. Das unterscheidet mich nicht von Politikern oder Schauspielern, die machen das ja auch. Social-Media sind in unserer Zeit einfach das Sprachrohr um junge Menschen zu erreichen.“

Er startet andere Projekte

Riccardo wird sogar konkreter und bittet: “Ich bitte darum, dass die Leute mich nicht nur als Influencer oder Blogger betiteln weil es nicht dem gerecht wird was ich wirklich tue.”

In der Zukunft will er sich auf andere Dinge konzentrieren, sieht sich aber weiterhin in den Medien: “Ich schreibe nämlich Bücher und trete auch im Fernsehen auf“, so Simonetti. „Es war mir wichtig außerhalb des toxischen Social-Media Umfeld was aufzubauen. Ich sehne mich nach Projekten die außerhalb dieser Welt stattfinden, weil es mir persönlich mehr gibt.“

Das könnte Euch auch interessieren