Montag, 27. April 2020 13:36 Uhr

Richard Lugner: War das dieses Jahr sein letzter Opernball?

imago images / CHROMORANGE

Richard Lugner zeigt Unverständnis darüber, dass er möglicherweise beim Wiener Opernball 2021 nicht dabei sein wird. Der österreichische Geschäftsmann muss den Wiener Opernball 2021 möglicherweise von seinem Fernseher aus anschauen.

Denn der neue Staatsoperndirektor Bogdan Roscic legt keinerlei Wert auf die Anwesenheit des Baumeisters. Im Interview mit der Zeitung ‚Krone‘ erklärte Roscic: „Wir haben eine sehr lange Warteliste und wollen künftig jenen ein Vorkaufsrecht zugestehen, die uns das ganze Jahr über unterstützen.“

Richard Lugner jammert wegen möglichem Opernball-Rauswurf

Richard Lugner 2017 mit Kim Kardashian und Kris Jenner. Foto: imago images / SKATA

„Ich halte das für eine fragliche Lösung“

Mit einem Seitenhieb auf Lugner fügte er hinzu: „Der ‚Bild‘-Leser soll nicht länger glauben, dass der Opernball eine von ihm veranstaltete Show mit gemieteten Gästen ist.” Lugner selbst zeigte sich enttäuscht über die Entscheidung des neuen Staatsoperndirektors. „Der Opernball lebt von seinen Gästen, da sich die Zuseher und die Medien hauptsächlich für sie interessieren. Ohne Gäste wird der Direktor bald auf seinen Logen sitzen bleiben“, ist der 87-Jährige überzeugt.

„Als Stammgast, der 30 Jahre lang in guten und in schlechten Zeiten brav seine Loge gezahlt und mit seinen Gästen für weltweite Aufmerksamkeit für Wien und den Opernball gesorgt hat, halte ich das für eine fragliche Lösung“, brachte er gegenüber der ‚APA‘ (Austria Presse Agentur) sein Unverständnis vor.

Diese Stars karrte er an

Die Anwesenheit Lugners auf dem Opernball und seiner prominenten Begleitung wurde in den letzten Jahren immer wieder mit einem großen Medienhype verfolgt. So brachte er letztes Jahr die italienische Schauspielerin Ornella Muti mit, zu seinen weiteren Gästen zählten unter anderem Sophia Loren (1995), Sarah Ferguson (1997), Pamela Anderson (2003), Paris Hilton (2007) oder auch Kim Kardashian (2014).

Auch für 2021, welches sein 30. Jubiläumsjahr am Wiener Opernball gewesen wäre, hätte er bereits eine Begleitung gefunden: „Ich verhandle mit einem wirklich tollen Gast, für den ich tief in die Tasche greifen würde und der auch Herrn Roscic gefallen würde.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren