Montag, 13. Juni 2011 11:12 Uhr

Ricky Martin eröffnet Kinder-Center in Puerto Rico

Los Angeles. Der Sänger, der nicht nur Musik macht, sondern sich auch schon seit vielen Jahren für gemeinnützige Einrichtungen engagiert, hat seine karitative Arbeit ausgeweitet. Um sich im Kampf gegen den Menschenhandel in seinem Heimatland einzusetzen, hat der gebürtige Puerto-Ricaner mit seiner Organisation ‚The Children’s Foundation‘ eine Präventionsstelle für Kinder eingerichtet.

Die Einrichtung soll laut dem ‚Latin American Herald Tribune‘ bereits im kommenden Jahr eröffnen und wird zehn Klassenzimmer, eine Bibliothek und ein Entspannungscenter umfassen. Über seine Pläne, noch weitere dieser Centren in anderen Ländern zu eröffnen, sagt der Musiker: „Das ist nur der Beginn eines Projekts, das sich auf den Rest der Insel ausweiten und auch auf die Dominikanische Republik, Mexiko und Lateinamerika übergreifen wird.“

Das Projekt entsteht dabei in Zusammenarbeit mit einer gemeinnützigen Organisation, die in Puerto Rico unter dem Namen ‚Our School and Community Initiative‘ bekannt ist. „Wir müssen und möchten für die Kinder und jungen Leute in Loiza etwas anders machen. Wir werden da sein, um sie zu unterstützen und ihnen die Dinge zu geben, die sie benötigen, um ihnen eine bessere Zukunft zu garantieren“, führt der Sänger die Idee hinter dem Projekt, dessen Einrichtung in dem Ort Loiza gebaut wird, aus. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren