Montag, 4. Juli 2011 19:35 Uhr

Ricky Martin will Lover Carlos in Puerto Rico heiraten

Los Angeles. Latino-Star Ricky Martin fände die Möglichkeit der gleichgeschlechtlichen Ehe in seiner Heimat Puerto Rico gut. Der Sänger hat zwar noch nicht die Absicht, seinen Freund Carlos, mit dem er seit vier Jahren zusammen ist, zu heiraten, hätte aber gerne die Möglichkeit dazu.

„Es ist lustig, weil wir niemals darüber gesprochen haben, aber jetzt kommt diese Frage ständig in Interviews auf“, erklärt er gegenüber ‚The Guardian‘. „Letztens haben wir ein Magazin gelesen und wir meinten: ‚Du siehst das locker, oder? Kein Druck?‘ Und ich sagte: ‚Ich sehe das locker, alles ist cool.‘ Noch nicht. Wann auch immer der richtige Zeitpunkt kommt. Ich hätte gerne in meinem Land, meiner Insel die Möglichkeit dazu, aber leider ist das für uns noch keine Option, was ich für lächerlich halte.“

Trotzdem gibt der Musiker die Hoffnung nicht auf und glaubt daran, dass sich die Gesetze irgendwann ändern könnten. „Aber es ist Teil eines sehr schönen Prozesses, der gerade rund um die Welt Schritt für Schritt stattfindet. Hoffentlich werden ich und meine Kinder das erleben.“

Vor kurzem gab der Vater von Zwillingen zu, dass er vor seinem Outing im März letzten Jahres Probleme hatte, mit seinem Image als Frauenheld zurechtzukommen. „Damals stimmten mein Image als Ricky Martin und meine Gefühlen nicht überein. Ich war ein Sexsymbol und musste tanzte und Frauen die Köpfe verdrehen und konnte nicht sagen, dass ich schwul bin. Das war ein großer Kampf.“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren