Freitag, 22. Januar 2010 14:24 Uhr

Rihanna: Die Wahrheit über ihren angeblichen gewalttätigen Toyboy

Matt Kemp (25), der angebliche neue Lover von Popsängerin Rihanna, soll seine Ex-Freundin Felisha Terrell mit Gewalt gedroht haben. Deswegen sei im Juni 2008 eine Einstweilige Verfügung gegen ihn erwirkt worden sein. Das berichtet das US ‚Star‘-Magazin in seiner neuesten Ausgabe und Medien wie die Bild-Zeitung übernahmen die Story flugs. Fühlt sich Rihanna von bösen Jungs angezogen, ist der Tenor der Berichterstatter.

Die Nachricht verbreitete sich im Internet also wie ein Lauffeuer, so daß sich Kemps Sprecher Dave Stewart genötigt sah, dazu Stellung zu nehmen. Denn die einstweilige Verfügung hatte absolut nichts mit körperlicher Misshandlung zu tun.
„Matt war mit Felisha für etwa zwei Jahren zusammen, bis beide beschlossen, ihre Beziehung beendeten. Sie entschied sich, eine Klage einzureichen und kurz danach hat sie aus eigenem Antrieb entschieden, die Klage fallen zu lassen, weil die Aussagen auf einer falschen Grundlage gemacht wurden. Sie hatte erst kürzlich gesagt, dass sie überhaupt kein Problem mit Matt hat und sie und Matt halte das Ganze Therma auch nicht für relevant. Matt Kemp ist ein vollendeter Gentleman, der noch noch nie Gewalt gegen eine Frau angewendet hat.“
Ein Vertreter von Terrell fügte hinzu, dass die damalige Klage nichts mit häuslicher Gewalt zu tun hatte.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren