Montag, 1. November 2010 19:46 Uhr

Rihanna hatte viel Spaß mit Drake und den Kings Of Leon

Los Angeles. Popstar Rihanna, weilt gerade wieder in London, erklärte, ihr Video-Clip zu ‚What’s My Name?‘, den sie gemeinsam mit Drake aufnahm, sei „wirklich flirty“. Der R’n’B-Star hat sich mit Drake für den Track zusammen getan und wird diesen auch auf ihrem neuen Album ‚Loud‘ veröffentlichen.

Das Video wurde in New York gedreht und die beiden hatten Spaß daran, so zu tun, als befänden sie sich in einer heißen Beziehung: „Man sieht einfach, wie es bei einem jungen Paar wäre, sagen wir zwei 20-Jährigen, wenn sie in ihrem New Yorker Apartment chinesisches Essen essen. Es macht wirklich Spaß“, erklärte Rihanna ‚MTV News‘.

„Es ist ein sehr jugendlicher Song. Er fühlt sich gut an. Er ist sehr flirty, aber auch sehr melodisch. Ich fand, dass Drake die perfekte Person für dieses Lied sei, weil er ein junger Rapper mit unglaublichen Melodien ist.“ Die junge Künstlerin verriet auch, dass Drake eigentlich nur für eine Remix-Version einige Aufnahmen eingesungen hätte, ihr Team aber so begeister von ihm gewesen sei, dass es ihn auf dem Haupt-Song haben wollte.

Die 22-Jährige ist übrigens auch ein großer Fan der US-Rocker ‚Kings Of Leon‘, bestehend aus den Brüdern Caleb, Nathan und Jared Followill und deren Cousin Matthew Followill. Nach einem Konzert der Jungs in Las Vegas durfte die Entertainerin hinter die Bühne und wurde prompt zu einer kleinen Aftershow-Party eingeladen.

„Es war der geilste Trip überhaupt“, schwärmte die Musikerin im Anschluss im ‚Culture‘-Magazin. „Ich konnte mich einfach nicht von der Stimme des Sängers erholen – so voller Soul, reichhaltig und kratzend. Ich hatte Gänsehaut.“

Auch von der Art der Jungs, Party zu machen, war die Beauty beeindruckt. Rihanna verriet: „Wir haben die Band nach der Show getroffen und fanden heraus, dass wir im selben Hotel wohnten. Also hingen wir zuerst am Pool ab und gingen dann in eines ihrer Zimmer zum Feiern. Ich schwöre, das war die krasseste Suite, die ich je gesehen habe! Darin gab es sogar eine eigene Bowling-Bahn.“

Das spontane Treffen war sicher ein Party-Highlight in einem Jahr voller Arbeit für Rihanna. Die Fashion-Ikone nahm in den vergangenen Monaten ein Album auf, tourte durch die Welt und drehte ihren ersten Film. Vor allem ist sie gespannt, wie ihre Fans ihr neues Album ‚Loud‘ aufnehmen werden, das sie während ihrer ‚Last Girl On Earth‘ geschrieben hatte.

„Wir nahmen einen Tonstudio-Bus mit auf Tour und nach jeden Konzert standen wir auf einem verlassenen Parkplatz und nahmen bis 5 Uhr morgens Songs auf. Dann gingen wir zurück in den Tourbus und schliefen ein paar Stunden. Jeden Nachmittag hatte ich Schauspielunterricht, jeden Abend eine zweistündige Show und dann wieder eine Studiosession“, fasste Rihanna ihr wahnsinniges Arbeitspensum zusammen. (Cover)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren