Donnerstag, 10. Januar 2019 23:38 Uhr

Rihanna: Mit ihrer Kollektion will sie den Frauenkörper zelebrieren

Rihanna brachte ihre Valentinstags-Linie ‚Savage X Fenty‘ auf den Markt, um Frauenkörper zu „zelebrieren“. Die 30-jährige Sängerin und Unternehmerin enthüllte die exklusive Unterwäsche-Kollektion, die BHs in den Größen 32A bis 44D und Höschen von XS bis 3X anbietet, pünktlich vor dem Valentinstag im Februar und verriet, dass sie die mit Spannung erwartete Linie für Frauen entworfen hat, damit sie sich „stark“ fühlen.

Rihanna: Mit ihrer Kollektion will sie den Frauenkörper zelebrieren

Foto: Derrick Salters/WENN.com

Der amerikanischen ‚Vogue‘ sagte Rihanna: „Bei Unterwäsche geht es nicht nur darum, den weiblichen Körper auszunutzen, es geht darum, ihn zu zelebrieren und genau darum geht es bei ‚Savage X Fenty‘. ‚Savage‘ (Deutsch: ‚Wild‘) ist für mich solch ein starkes Wort. Besonders im Bezug auf Frauen, weißt du. Frauen werden normalerweise als schwach angesehen und bedürftig und ‚Savage‘ ist einfach eine andere Frau. Sie ist das Gegenteil davon, sie ist stark, sie entscheidet und sie trifft alle Entscheidungen in ihrem Leben.“

Quelle: instagram.com

Erschwingliche Preise

‚Savage X Fenty‘ besteht aus warmen pinken Farben, Bodysuits, durchsichtigen Jäckchen und herzförmigen BHs, die in verschiedenen Schnitten angeboten werden, um die Kollektion so inklusiv wie möglich zu halten. Die Preise der Produkte liegen zwischen umgerechnet rund 17 und 60 Euro und sie sind seit Mittwoch (9. Januar) erhältlich. Die aus Barbados stammende Schönheit entwarf neben der neuen Unterwäschekollektion auch passende „Xcessoires“ zum Valentinstag, unter anderem Plüsch-Handschellen, Peitschen und Spitzen-Strumpfbänder.

Quelle: instagram.com

Rihanna hatte kürzlich bekannt gegeben, auch 50 neue Concealer-Farbtöne innerhalb ihrer Kosmetiklinie Fenty Beauty anbieten zu wollen. Neben dem mit Spannung erwarteten Concealer werden außerdem zehn zusätzliche Farbtöne der ‚Pro Filt’r‘-Foundation-Linie auf den Markt kommen, womit es insgesamt ebenfalls 50 Töne geben wird.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren