Dienstag, 7. August 2018 17:29 Uhr

Rita Ora geht auch mal ohne Schlüpfer aus dem Haus?

Rita Ora wird rund um die Uhr mit Flirt-Nachrichten von Männern bombardiert. Die ‚RIP‘-Hitsängerin gab zu, dass sie ständig von Männern kontaktiert wird, die ihr Glück auf diversen Social Media-Kanälen versuchen. Und obwohl sie die meisten Nachrichten ignoriere, verriet die Sängerin, dass sie hin und wieder doch eine freche Antwort hinterließe, wenn sie Langeweile habe.

Rita Ora geht auch mal ohne Schlüpfer aus dem Haus?

Foto: Sakura/WENN.com

In einer Radiosendung von ‚BBC Radio 1‘ erzählte Rita Nick Grimshaw: „Ich bekomme schon ein paar Nachrichten. Manchmal antworte ich, oft ignoriere ich sie aber auch einfach, obwohl ich das selber ein wenig unhöflich finde, da man ja sieht, dass ich sie gelesen habe.“ Auf die Frage, ob ihr das jede Stunde passiere, antwortete die 27-Jährige mit einem Lachen: „Ist es jetzt schlecht, mit ja zu antworten? Es ist nicht so, als wären sie besessen, aber ich bekomme schon einige.“

Und es könnten noch mehr Nachrichten werden, nachdem das Popsternchen zugab, ab und an auch ohne Unterwäsche auf die Straße zu gehen: „Ich war schon seit einer halben Ewigkeit auf Tour und hatte einfach keine frische Unterwäsche mehr. Ich kam erst gestern Nacht nach Hause und deshalb musste ich auf einen Body zurückgreifen.“

Quelle: instagram.com

Kein Glück mit Männern

Rita hatte bis jetzt kein großes Glück mit den Männern. Nachdem sich ihr Ex-Freund Calvin Harris ohne Vorwarnung 2014 direkt über Twitter von ihr trennte, untersagte er ihr, den Hit ‚I Will Never Let You Down‘ weiter zu performen, da Harris diesen geschrieben und produziert hatte. Das zwang Rita wiederum dazu, die Veröffentlichung ihres fünften Albums zu verschieben, da das ehemalige Traumpaar mehrere der Titel gemeinsam produziert hatte. Nach einigen Verhandlungen darf Ora ihre Songs nun aber wieder performen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren