Samstag, 26. Januar 2019 20:35 Uhr

Rita Ora zu dick: Designer wollten sie nicht ausstatten

Rita Ora visits NRJ radio studios in Paris Featuring: Rita Ora Where: Paris, France When: 20 Dec 2018 Credit: WENN.com **Not available for publication in France, Belgium, Italy**

Popstar Rita Ora hatte aufgrund ihrer Figur Probleme bei der Zusammenarbeit mit Designern. Diese Woche schockierte Bebe Rexha mit der Aussage, dass sich viele bekannte Marken geweigert hatten, sie für die Grammy Awards einzukleiden, weil sie mit Größe 40 „zu dick“ sei.

Rita Ora zu dick: Designer wollten sie nicht ausstatten

Frau Ora mit lächerlicher Trendbrille. Foto: WENN.com

Nun berichtet ihre Musikerkollegin von ähnlichen Erlebnissen. „Es gab Komplikationen, weil man sich seinem Körper anpassen muss“, gesteht die 28-Jährige Rita Ora im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin. „Ich denke, dass ich es nie als persönliche Attacke gegen mich aufgefasst habe, weil es das ist, wer ich bin und ich werde immer so sein. Ich habe mich noch nie für jemanden verändert. Ich denke, Beständigkeit ist der Schlüssel. Ich nehme es nicht persönlich, wenn mir Kleidung nicht passt. Ich finde einfach etwas, das passt, und trage es, bis es sich abnutzt. Ich denke, das ist es, was benötigt wird, um ein Wegbereiter und Trendsetter zu sein.“

Quelle: instagram.com

Bebe Rexha empört

Auf Instagram hatte Bebe Rexha die schockierende Wahrheit über die Modemacher ausgepackt. In einem Video auf ihrem Account wetterte sie: „Wenn Größe 38 bis 40 zu dick ist, dann weiß ich nicht, was ich euch sagen soll. Dann will ich eure verdammten Kleider nicht tragen. Weil das verrückt ist… Ihr sagt, dass alle Frauen auf der Welt, die Größe 40 und größer tragen, nicht schön sind und eure Kleider nicht tragen können.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren