Top News
Mittwoch, 27. März 2019 16:55 Uhr

Rob Kardashian: Kein Unterhalt mehr für Dream

Foto: DJDM/WENN.com

Rob Kardashian (32) muss Ich-Darstellerin Blac Chyna (30) keinen Unterhalt mehr für die gemeinsame Tochter Dream (2) zahlen. Der Bruder von Kim Kardashian (38) spart sich so rund umgerechnet 17.800 Euro pro Monat.

Rob Kardashian: Kein Unterhalt mehr für Dream

Foto: DJDM/WENN.com

Quellen der TMZ verrieten nun, dass das ehemalige Paar sich nun endlich einig wurde, was das Sorgerecht für Tochter Dream angeht. Laut diesen Informationen sollen sich die beiden das Sorgerecht nun 50/50 teilen.

Zeit statt Geld

Das bedeutet auch, dass Rob die seine Tochter nun öfter bei sich haben wird. Die Vereinbarung besagt zudem, dass Rob nun keinen Unterhalt mehr zahlen muss.

In der Übereinkunft soll stattdessen festgehalten worden sein, dass Blac für Dreams Kosten aufkommt, wenn die Kleine bei ihr ist und Rob Kardashian, wenn er sich um die gemeinsame Tochter kümmert. Medizinische Kosten und Zahlungen für Dreams Bildung sollen zu gleichen Teilen auf beide Elternteile aufgesplittet werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Blac Chyna (@blacchyna) am Feb 24, 2019 um 9:49 PST

Über den Termin berichteten die Quellen, dass Blac Chyna einige Stunden zu spät kam und schlussendlich aufgetakelt bis zum geht nicht mehr zur Besprechung erschien. Nach der Einigung der beiden soll Chyna Rob vorgeschlagen haben, dass sie ausgehen und mit einigen Margaritas auf den Erfolg anstoßen sollten – Rob lehnte das sofort ab.

Ruhe nach dem Sturm

Bereits im Februar schienen sich die Wogen zu glätten. Dort twitterte Rob: „Angela und ich sind beide aktiv an der Elternschaft beteiligt und es gibt keine anhängigen oder aktiven Sorgerechtsfälle”. Angela Renée White alias Blac Chyna antwortete daraufhin ebenfalls auf Twitter: „Robert und ich sind nur besorgt, was im besten Interesse unserer Tochter ist, die wir beide gleichermaßen lieben. Außerdem ist Robert ein wunderbarer Vater für unser Dreamy!”

Quelle: instagram.com

Die besten Freunde werden die beiden aber in naher Zukunft wohl trotzdem nicht werden. Nach all dem großen Brimborium um das Sorgerecht für Dream, waren das doch sehr milde Worte beider Seiten. Man darf sich nun darauf freuen, dass es wohl endlich ruhiger werden wird um das Ex-Paar und seine Tochter.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren