10.09.2008 11:18 Uhr

Robbie Williams´ UFO-Bullshit des Monats

Mit seiner Musik macht er schon lange keine Schlagzeilen mehr. Mit Frauen auch nicht. Also müssen jetzt UFOs herhalten. Jetzt schilderte Popstar Robbie Williams (34), wie er Besuch von Aliens bekam, nachdem er einen Song geschrieben hatte. Ein sonderbares Schwarzlicht tauchte in seinem Aufnahmestudio in Los Angeles auf: „Ich hatte zu dieser Zeit gerade den Song „Arizona“ fertig, in dem es um eine Alien-Entführung geht, als dieses Leuchten kam. Es war magisch.“ Einfach weniger Alkohol Robbie! Mehr

Seine Alien-Forschung möchte Robbie nun persönlich vorantreiben. Vor allem plant er, einen Jet-Ski anzumieten, um damit die Küste vor Malibu abzusuchen. Dort sollen angeblich UFOs gesichtet worden sein.Ob ihm die Suche nach Aliens so gut tut, ist fraglich. Gerüchten zufolge soll Williams sein Haus seit bereits 83 Tagen nicht mehr verlassen haben. Auch oerformt er seit gut zwei Jahren nicht mehr live. Sogar bei den MTV-Music Awards, die ganz in seiner Nähe stattfanden, war er nicht dabei. Das Einzige, was die Öffentlichkeit von ihm gehört hat, ist eine Videobotschaft, die beim „Soccer Aid“-Event am 7. September ausgestrahlt wurde. Das Event fand im Londoner Wembley Stadium statt. Robbie selbst hatte es ins Leben gerufen, um Geld für UNICEF zu sammeln. In dem Clip wirkt der Star allerdings müde und eingefallen. Ein Fan berichtet davon so: „Er sah sehr ungesund aus. Zwar sagte er, dass er aufgrund eines Knieproblems nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, aber es hatte den Anschein, als ob er seine Lebenslust verloren hat.“ Die britischen Moderatoren und Freunde von Robbie, Declan Donnelly und Ant McPartlin, sind abgeblich dermaßen besorgt um seine Gesundheit, dass sie ihm ein Paket mit Multivitaminsaft und anderen gesunden Snacks zuschicken wollen. (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren