24.09.2008 12:10 Uhr

Robbie Williams machte sich zum Affen

Robbie Williams (34) schien eine zeitlang wie vom Erdboden verschluckt. Doch gestern ließ er sich zum ersten Mal wieder in der Öffentlichkeit blicken – und zwar in einem Gorillakostüm und einer stylischen Sonnenbrille. Da er sich fast den ganzen Sommer in seinem Haus versteckt hat, musste der erste öffentliche Auftritt gut geplant sein. Ein Ladenbesitzer berichtete: „Er hat viel Zeit damit verbracht, unterschiedliche Kostüme anzuziehen – schließlich entschloss er sich für einen Gorilla-Anzug im Wert von 60 Dollar.“ Der Musiker konnte es wohl kaum erwarten, seinen Kauf auszuprobieren und zog sich gleich im Geschäft um. Danach lief er Händchen haltend mit einer unbekannten Frau durch Hollywood. Es ist ganz gut, dass der Entertainer mal wieder an die frische Luft kommt. Medienberichten zufolge war er besessen davon, Aliens zu jagen. Sogar seine Freunde sorgten sich schon um ihn. Seine Ex-Freundin Tara Palmer sagte: „Natürlich sorge ich mich um Robbie. Er ist ein Genie und wenn man so schlau ist und so lange im Auge der Öffentlichkeit stand, dann will man fliehen.“ Erst vor kurzem trennte er sich von seiner Freundin Ayda Field (29). (BangMedia)

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren