Montag, 15. Februar 2010 16:08 Uhr

Robbie Williams und Take That: „Es ist etwas Großes im Gange“

Gute Nachrichten ohne Ende: Robbie Williams will mit seiner Verlobten Ayda Field Kinder haben. Schließlich nörgele Ayda ständig herum, dass sie mit ihren 31 Jahren nun endlich eine Familie wolle und Robbie wolle ihr den Wunsch wohl auch bald erfüllen. Der britische Popstar könne sich nun so langsam mit dem Gedanken anfreunden, Vater zu werden.

Morgen tritt Robbie erstmal bei den Brit Awards auf und glaubt, wieder zu seiner alten Form zurückgefunden zu haben. In letzter Zeit hagelte es für seine eher mager gesäten Auftritte heftige Kritik, weil Robbie offenbar bei seinen Performances unter Konzentrationsschwierigkeiten litt. Im Interview mit der ‚Sun‘ sagte der 36-Jährige jetzt: „Es klingt heftig, aber ich war bei meinem letzten Album nervlich am Ende. Ich bin wirklich gut in Form, sowohl geistig als auch körperlich. Psychisch bin ich wirklich gut drauf.“.

Angesprochen darauf, dass er ja kürzlich mit Take That im Studio war, antwortete Robbie geheimnisvoll: „Ich könnte was erzählen, aber sie würden mich umbringen. Sagen wir so, es ist was Großes im Gange.“ Klingt also so, als ist doch ein gemeinsames Album im Gange.

Übrigens wurde Robbie Williams am letzten Samstag 36 Jahre alt.

Bei den Brit Awards sind Oasis mit ihrem Album ‚(What’s The Story) Morning Glory‘ als bestes Album der letzten 30 Jahre nominiert ist. Die Rivalität mit der Band läßt Robbie hinter sich und sagte dazu: „Von den potentiellen Gewinnern verdienen Oasis es definitiv. Es ist mein Lieblingsalbum der letzten 30 Jahre. Man kann nichts dagegen sagen, wie fantastisch dieses Album ist, und falls es gewinnt, verdient es es. Wir sind alle etwas erwachsen geworden, es wird also keinen Ärger geben.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren