Samstag, 27. April 2013 09:35 Uhr

Robbie Williams zieht alle Register für Tochter – aber die lacht nicht

Robbie Williams‘ Tochter kann nicht über ihren Vater lachen.

Nachdem der 39-jährige Musiker und seine Frau vor sieben Monaten Eltern der kleinen Theodora Rose – genannt Teddy – wurden, legt sich Williams nun mächtig ins Zeug, um seinen Nachwuchs zum Lachen zu bringen. Erfolgreich ist er dabei allerdings nicht immer, wie er im Gespräch mit der Zeitung ‚Daily Star‘ gesteht. „An ‚Kuckuck‘ ist sie nicht interessiert. Zurzeit ist sie ein schwieriges Publikum“, so Williams.

Celebrities at the ITV studios

„Ich glaube, dass es daran liegt, dass ihre Zähne durchkommen, oder sie hält mich einfach nicht für witzig – aber das ist das Showgeschäft.“ Einen Alternativplan hat der Star bereits: „Ich glaube, ich muss ihr ein Glas Bier unterjubeln.“

Seine Späße scheinen allerdings nicht das einzige zu sein, was Williams‘ Nachwuchs am Verhalten ihres Papas nicht schmeckt. So ließ zuletzt auch ihre Reaktion auf einen eigens für sie kreierten Song eher weniger auf eine positive Meinung schließen. Dazu gab der Take That-Star zuletzt preis: „Ich machte einen Spaziergang mit ihr über unser Grundstück, als ich diesen wirklich schönen Moment erlebte. Ich sang diesen Song, der vom Herzen kam… und dann übergab sie sich. Ich weiß nicht, ob das Babysprache für ‚Das war toll, Papa!‘ oder ‚Ich habe mich gerade übergeben, weil du mich krank machst‘ war.“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren