Mittwoch, 25. Dezember 2013 18:17 Uhr

Robert De Niro arbeitet mit Martin Scorsese an Gangsterfilm

Robert De Niro spielt offenbar mit dem Gedanken, ein Buch mit Martin Scorsese zu schreiben.

Robert De Niro arbeitet mit Martin Scorsese an Gangsterfilm

Der legendäre Schauspieler und der Oscar-prämierte Regisseur, die gemeinsam an Filmen wie ‚Good Fellas‘ und ‚Wie ein wilder Stier‘ gearbeitet haben, denken darüber nach, gemeinsam an einer Art Memoiren zu arbeiten. Von der Idee einer Autobiografie ist De Niro allerdings weniger angetan.

Im Gespräch mit BANG Showbiz erzählt der Star (oben bei einem Screening mit Sylvester Stallone zu ‚Zwei vom alten Schlag‘ in Los Angeles: „Das Ganze kostet viel Zeit und die habe ich einfach nicht. Scorsese und ich haben darüber nachgedacht, gemeinsam ein Buch zu schreiben und vielleicht werden wir das auch noch tun.“

Die Leinwandikonen denken außerdem über ein weiteres gemeinsames Filmprojekt nach, welches sich in eine Reihe von anderen erfolgreichen
Zusammenarbeiten der beiden einreihen könnte. De Niro verrät: „Wir arbeiten an einem weiteren Gangster-Film und er wird sehr interessant. Ich freue mich schon sehr darauf.“

Der 70-jährige war schon in unzähligen Gangster-Streifen – darunter auch sein neuestes Werk ‚Malavita – The Family‘ – zu sehen und glaubt, dass Filmliebhaber dieses Genre sehr fasziniert, da es ihnen indirekt die Möglichkeit gebe, sich in bösartige und sorgenfreie Charaktere hineinzuversetzen.

Er erklärt: „Ich denke, dass die Leute so fasziniert sind, weil die Charaktere sich nicht an die Regeln halten und oftmals das Gesetz brechen.“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren