Dienstag, 13. August 2019 22:26 Uhr

Robert De Niro und Shia LaBeouf sind bald Vater und Sohn

Robert De Niro Foto rechts: imago images / ZUMA Press Foto links: imago images / ZUMA Press

Im Oktober beginnen die Dreharbeiten für das Vater-Sohn-Drama „After Exile“. In den Hauptrollen werden Robert De Niro (75) und Shia LaBeouf (33) zu sehen sein.

Robert De Niro und Shia LaBeouf sind bald Vater und Sohn

Robert De Niro Foto rechts: imago images / ZUMA Press. Shia LaBeouf Foto links: imago images / ZUMA Press

Unter Regie Joshua Michael Stern (58) beginnen im Oktober in Philadelphia die Dreharbeiten für den US-Streifen „After Exile“. Oscar-Preisträger Robert De Niro wird darin einen Ex-Betrüger spielen, der an einem Alkoholproblem leidet. Shia LeBeouf steht als ältester Sohn des Alkoholikers vor der Kamera und ist in seiner Rolle selbst auch kein unbeschriebenes Blatt.

Dieser saß nämlich wegen eines gewaltsamen Mordes im Gefängnis und steht nun vor der Herausforderung nach seiner Entlassung in sein altes Leben zurück zu kehren. Beide müssen sich zusammentun,  um den jüngeren Bruder zu retten, der ebenfalls auf die schiefe Bahn zu geraten droht, berichtet das US-Portal „Variety“.

Quelle: instagram.com

„The Irishman“ auf Netflix

Wann der Streifen in die Kinos kommen soll steht allerdings noch nicht fest.

Fans des Hollywoodstars De Niro können ihren Lieblingsschauspieler bis dahin unter anderem in Martin Scorseses  Netflix-Thriller „The Irishman“ sehen. Der Film ist ab Herbst auf dem Streaming-Portal verfügbar und feiert Ende September  auf dem New York Film Festival seine Weltpremiere.

In der ersten Hälfte des Films werden die Darsteller übrigens um bis zu 40 Jahre verjüngt. Verantwortlich dafür ist Industrial Light and Magic, die von George Lucas gegründete Special-Effects-Firma.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren