Freitag, 12. Januar 2018 20:06 Uhr

Robert Downey Jr. und Hugh Grant begraben Kriegsbeil

Robert Downey Jr. und Hugh Grant haben sich versöhnt. Die beiden Schauspieler arbeiteten bereits gemeinsam am Set für das Drama ‚Restoration‘, welches im Jahr 1995 erschien.

Robert Downey Jr. und Hugh Grant begraben Kriegsbeil

Robert Downey Jr. Foto: Apega/WENN.com

Hugh Grant (‚Tatsächlich…Liebe‘) behauptete unlängst gegenüber dem ‚People‘-Magazin, dass der New-Yorker ihn hasse und ihn bereits nach dem ersten Blick töten wollte.

Nun ging der 52-jährige ‚Iron Man‘-Darsteller auf die Fehde ein und schlug vor, diese zu beenden. Auf Twitter schrieb er: „In den letzten zwei Jahrzehnten ist vieles passiert! Ich respektiere, wie Herr Grant als Schauspieler und als Sprachrohr gegen die Verletzung von Privatsphäre gereift ist. Lass uns bald gemeinsam Brot brechen @HackedOffHugh!“. Er nutzte den Hashtag ‚#burythehatched2018‘, was so viel bedeutet wie „das Kriegsbeil 2018 zu begraben“.

Einladung für ein Treffen

Der gebürtige Brite ging bereits darauf ein. „Danke @RobertDowneyJr. Ein toller Weg, das neue Jahr zu einzuläuten. Und, ja – wenn du in London bist, komm vorbei und lass uns Brot brechen. Es wird nicht einfach sein, so wie mein Fünfjähriger es bäckt, aber du erscheinst mir als stark. Respekt“, twitterte er, mit demselben Hashtag am Ende.

Der Star des derzeit in den Kinos laufenden ‚Paddington 2‚-Blockbusters hat vier Kinder, sein jüngster Sohn John ist fünf Jahre alt. Downey Jr. hat ebenfalls einen fünf jährigen Sohn, somit haben die beiden bereits eine Gemeinsamkeit. Mal sehen, ob die Schauspiel-Ikonen über ihre gleichaltrigen Jungs einen gemeinsamen Nenner finden.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren