Mittwoch, 4. September 2019 23:38 Uhr

Robert Pattinson spricht erstmals über seine Rolle als Batman

Foto: imago images / Starface

Robert Pattinson sprach erstmals ausführlich über seine neue Rolle. So erzählte er beispielsweise, dass es einige Leute brauchte, um ihn in sein Batman-Anzug zu quetschen. Der 33-jährige Schauspieler ist bekanntlich der neue Batman und beschreibt nun eine lustige Situation während seines Castings.

Zu diesem musste er nämlich im „Batsuit“ erscheinen und das war wohl „eine der verrücktesten Sachen“, die er womöglich jemals für einen Film gemacht habe. Als er den Anzug anzog, habe er sich sehr verändert gefühlt: „Du fühlst dich sofort sehr mächtig. Und [der Anzug] ist wirklich erstaunlich, er ist unglaublich schwer anzuziehen, das Ritual des Anziehens ist ganz schön demütigend. Da sind fünf Menschen, die versuchen, dich in etwas reinzuquetschen. Aber wenn du ihn dann erstmal anhast, denkst du: ‚Yeah, ich fühle mich stark, ich fühle mich tough, auch wenn mir gerade jemand helfen musste, meine Pobacken in die Hose zu quetschen“, scherzte der Star im Interview mit dem ‚Variety‘-Magazin.

Quelle: instagram.com

Pattinson wollte die Rolle unbedingt

Der „Twilight„-Star verriet außerdem, dass er sich die Rolle des Batman in den Kopf gesetzt hatte als er erfuhr, nachdem man einen jüngeren Batman gesucht hatte. „Ich habe schon einige Zeit über Batman nachgedacht. Das klingt vielleicht komisch. Ich habe es mir irgendwie in den Kopf gesetzt, das zu machen und ich habe Matt [Reeves] gedrängelt. Er ließ sich nicht drängeln. Ich habe aber immer weiter nach einem Treffen mit ihm gefragt“, so Pattinson.

Roberts Hartnäckigkeit scheint sich jedenfalls ausgezahlt zu haben, schließlich hat er die Rolle am Ende bekommen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren