Freitag, 22. Juni 2018 16:29 Uhr

Robert Pattinson spricht mal so und mal so

Robert Pattinson spricht über verwirrende Akzente am Set. Der 32-jährige Schauspieler ist demnächst als Samuel Alabaster in der amerikanischen Westernkomödie ‚Damsel‘ zu sehen. Der andersartige Akzent hat ihm das ein oder andere Mal durchaus Probleme bereitet.

Robert Pattinson spricht mal so und mal so

Herr Pattinson mit Mia Wasikowska bei der Damsel-Premiere. Foto: Apega/WENN.com

In einem Interview mit ‚Collider‘ gestand er: „Es kommt immer darauf an, mit wem ich spreche. Wenn ich mit meinen Filmpartnern spreche, spreche ich in meinem normalen Akzent. Wenn ich mit den Regisseuren spreche, dann verwende ich einen anderen. Aber, wenn ich mich kurz vor einer Aufnahme befinde, spreche ich in diesem Akzent. Das ist alles etwas willkürlich. Wenn du nämlich die ganze Zeit in diesem Akzent sprichst, kann das sehr verwirrend sein.“

Von Kolleginnen begeistert

Besonders, wenn jeder Schauspieler einen anderen Akzent spricht, kann einen das schnell aus dem Konzept bringen. Der gebürtige Londoner erklärt: „Wenn jeder einen anderen Akzent spricht, ist es sehr, sehr schwer, in dem gleichen zu bleiben.“

Neben den unterschiedlichen Akzenten erstaunen den ‚Twilight‘-Star auch seine Filmpartnerinnen. Denn sie alle sind wahre Powerfrauen und leisten grandiose Arbeit. Dazu gehört auch Mia Wasikowska, neben der Pattinson für sein neues Projekt vor der Kamera stand.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren