Robert Pattinson verliert Filmrolle an Broadway-Schauspieler Reeve Carney

Los Angeles. Robert Pattinson wollte eigentlich die Rolle des legendären Musikers Jeff Buckley übernehmen, doch er verlor den Part an einen weitesgehend unbekannten Schauspieler. Lange Zeit hieß es ja, der 25-jährige Twilight-Star würde die Rolle bekommen, doch nun übernimmt die der 28-jährige Theaterschauspieler Reeve Carney. Carney spielt Spider-Man Peter Parker in der gleichnamigen Broadway-Musical-Produktion. Dafür darf sich Pattinson über eine andere Rolle freuen. Er wird in dem romantischen Western "The Unbound Captives" neben Hugh Jackman und Rachel Weisz spielen. Regisseur Jake Scott (Sohn von Regie-Legende Ridley Scott) nannte die Besetzung des Allround-Talents Reeve für seinen Biopic die perfekte Mischung aus "musikalischem Wunderkind, schelmischem Charme, angeborener Intelligenz und Sensibilität". Der 46-jährige Scott arbeitete bisher vor allem als Regisseur von Musikvideos, darunter 'Everybody Hurts' von R.E.M. Vorteil: Carney ist in einer äußerst musikalischen Familie aufgewachsen und lernte beizeiten Klavier und Gitarre spielen. Mit seiner Band 'Carney' trat Reeve bereits als Support für Arcade Fire und U2 auf - siehe Video unten. Der US-Songwriter Jeff Buckley war 1997 im Alter von 31 Jahren beim Baden in voller Montur gestorben, nachdem ihn die Bugwelle eines Schiffes erfaßt hatte und unter Wasser drückte. Seine Leiche wurde erst fünf Tage später gefunden. Zu dieser Zeit arbeitete er gerade an seinem zweiten Studioalbum. Viele Musiker aus der Singer/Songwriter-Branche lassen sich noch heute von Buckley inspirieren, darunter nach eigenen Aussagen Coldplay, Thom Yorke von Radiohead, Muse-Frontmann Matthew Bellamy, Ryan Adams, Rufus Wainwright. Foto: wenn.com, SonyMusic

16.08.2011 16:20 Uhr

Los Angeles. Robert Pattinson wollte eigentlich die Rolle des legendären Musikers Jeff Buckley übernehmen, doch er verlor den Part an einen weitesgehend unbekannten Schauspieler. Lange Zeit hieß es ja, der 25-jährige Twilight-Star würde die Rolle bekommen, doch nun übernimmt die der 28-jährige Theaterschauspieler Reeve Carney. Carney spielt Spider-Man Peter Parker in der gleichnamigen Broadway-Musical-Produktion.

Dafür darf sich Pattinson über eine andere Rolle freuen. Er wird in dem romantischen Western „The Unbound Captives“ neben Hugh Jackman und Rachel Weisz spielen.

Regisseur Jake Scott (Sohn von Regie-Legende Ridley Scott) nannte die Besetzung des Allround-Talents Reeve für seinen Biopic die perfekte Mischung aus „musikalischem Wunderkind, schelmischem Charme, angeborener Intelligenz und Sensibilität“. Der 46-jährige Scott arbeitete bisher vor allem als Regisseur von Musikvideos, darunter ‚Everybody Hurts‘ von R.E.M.

Vorteil: Carney ist in einer äußerst musikalischen Familie aufgewachsen und lernte beizeiten Klavier und Gitarre spielen. Mit seiner Band ‚Carney‘ trat Reeve bereits als Support für Arcade Fire und U2 auf – siehe Video unten.

Der US-Songwriter Jeff Buckley war 1997 im Alter von 31 Jahren beim Baden in voller Montur gestorben, nachdem ihn die Bugwelle eines Schiffes erfaßt hatte und unter Wasser drückte. Seine Leiche wurde erst fünf Tage später gefunden. Zu dieser Zeit arbeitete er gerade an seinem zweiten Studioalbum.

Viele Musiker aus der Singer/Songwriter-Branche lassen sich noch heute von Buckley inspirieren, darunter nach eigenen Aussagen Coldplay, Thom Yorke von Radiohead, Muse-Frontmann Matthew Bellamy, Ryan Adams, Rufus Wainwright.

Foto: wenn.com, SonyMusic