Donnerstag, 9. Mai 2019 18:46 Uhr

Rocco Stark deswegen gaaaanz traurig

Foto: Instagram

Rocco Stark musste sich von seinem neuen Hund wieder verabschieden. Der 32-Jährige musste vor kurzem erst den Tod seiner geliebten Hündin Nala verkraften. Da das Leben ohne seinen treuen Vierbeiner sehr hart für ihn war, schaffte er sich spontan eine neue, süße Fellnase an.

Rocco Stark trauert um seinen Hund Keni

Foto: AEDT/WENN.com

Diese blieb jedoch auch nicht lange bei ihm. „Ich habe ein kleines Baby bekommen und dieses mal ist es tatsächlich ein kleiner Mann… darf ich Euch vorstellen, das ist Keni“, verkündete er erst vor einer Woche im Netz. Allerdings war dieses Glück nur von kurzer Dauer, denn wie Rocco nun erklärte, darf er den kleinen Welpen doch nicht behalten.

Quelle: instagram.com

Liebe auf den ersten Blick

„Ihr Lieben unerwarteterweise bekomme ich ‚Keni‘ leider doch nicht. Entweder war ich zu langsam oder eben nicht bereit. Auf jeden Fall war jemand anderes schneller. Das Kapitel Hund bleibt also erstmal offen“, schreibt er traurig zu einem Instagram-Foto, das ihn und den Vierbeiner zeigt.

Quelle: instagram.com

Zwischen ihm und dem Welpen stimmte die Chemie auf Anhieb. Gegenüber ‚Promiflash‘ schwärmte er, dass er sofort wusste, dass Keni der eine für ihn sei. „Wir haben uns gesehen und wussten, wir gehören zusammen“, sagt er. „Er war der einzige von sechs, der hell war und dazu noch blaue Augen hatte.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren