16.02.2020 19:28 Uhr

Rod Stewart: Hitlergruß und Angriff auf Wachmann?

Foto: Imago Images / Matrix

Rod Stewart erregt gerade wieder Aufsehen, denn anscheinend machte der Sänger am Silvesterabend erst einen Nazi-Gruß, bevor er dann einen Wachmann schubste. Das zeigen Überwachungsvideos, die den Zwischenfall in einem mondänen Resort in Florida dokumentieren sollen.

Der 75- jährige Sänger und sein 39-jähriger Sohn Sean wurden Berichten zufolge festgenommen, nachdem sie am 31. Dezember angeblich einen Mitarbeiter in einem Hotel in Palm Beach, Florida angegriffen hatten (wir berichteten).

Quelle: instagram.com

Streit mit Wachmann?

Jetzt zeigt das Videomaterial laut „Daily Mail“, wie der Sänger, gekleidet in eine metallisch goldene Jacke und eine Anzughose seinen Arm scheinbar zum Hitler-Gruß hebt, bevor er den Angestellten schlägt.

In dem Video scheint der Sänger seinen rechten Arm tatsächlich über seinen Kopf zu heben. Dann stößt er ihn in Richtung des Mannes, der zurückweicht. Im Filmmaterial ist allerdings überhaupt nicht zu erkennen, ob Stewarts Arm die Brust des Opfers berührt oder nicht.

Erste Berichte über die Auseinandersetzung besagen, die Rocklegende und sein Sohn seien mit dem Wachmann aneinander geraten, nachdem der ihnen der Zugang zu einer privaten Veranstaltung im Hotel verweigerte.

Schlag auf Brustkorb?

Laut Polizeibericht behauptet das Opfer, Sean habe „Nase an Nase“ mit ihm gestanden und ihn „zurückgeschubst“, nachdem er ihm sagte, „er müsse sich zurückziehen und etwas Platz schaffen“. Rod habe dann „einen Schritt auf das Opfer zugemacht und ihm einen Schlag auf auf seinen linken Brustkorbbereich verpasst“. Der berühmte Musiker soll sich „für sein Verhalten bei dem Vorfall entschuldigt haben“, heißt es in dem Bericht.

Galerie

Fakt oder Fake?

Ob das wahr oder falsch ist, interessiert mich nicht.
Ob das wahr oder falsch ist, interessiert mich schon!

Das könnte Euch auch interessieren