Sonntag, 5. Januar 2020 09:56 Uhr

Rod Stewart und Sohn Sean müssen wegen Schubserei vor Gericht

imago images / Matrix

Rod Stewart und seine Sohn müssen sich vor Gericht verantworten. Der Grund ist ein Zwischenfall zu Silvester in einem Hotel.

Der 74-Jährige Popstar soll mit seinem ältesten Sohn Sean (39) in eine kleine Rangelei verwickelt gewesen sein. Was war passiert? In einem Hotel in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida Stewart gemeinsam mit seiner Familie Silvester. Diese Gruppe hätte dann versucht ohne Genehmigung in einen abgesperrten Kinderbereich des Hotels zu kommen, wo offenbar eine private Veranstaltung stattfand. Durch einen Security-Mitabeiter war den Herrschaften aber der Zugang verwehrt worden, was schließlich in einer Drängelei ausartete, bei dem der Sänger dem Mann einen Schlag auf den Brustkorb verpasst haben soll. Das berichtet TMZ.

Quelle: instagram.com

Keine Festnahme, aber ein Gerichtstermin

Ein Video zeige, dass das aggressive Verhalten eindeutig von den Starts ausging. Der Wachmann sagte der Polizei, dass die Gruppe bereits laut grölend eintraf und sich weigerte, seinen Anweisungen zu folgen, um die Örtlichkeit zu verlassen.

Dem Bericht zufolge soll sich Rod Stewart bei dem Security-Mitarbeiter entschuldigt haben. Die herbeigerufene Polizei habe weder ihn noch seinen Sohn festgenommen. Dennoch habe der Security-Mitarbeiter beide angezeigt. Anfang Februar müssten Vater und Sohn vor Gericht erscheinen.

Das könnte Euch auch interessieren