Freitag, 27. Oktober 2017 19:07 Uhr

Roland Kaiser über seine gescheiterten Ehen

Roland Kaiser öffnet sich zu seinen vergangenen Ehen. Beruflich läuft es für den 65-jährigen Schlagerstar schon lange bestens. Nachdem er gerade erst sein neues Album ‚Stromaufwärts‘ herausbrachte, wartete er in der Zwischenzeit sogar mit einem eigenen Musical über sein Lebenswerk auf.

Roland Kaiser über seine gescheiterten Ehen

Foto: Starpress/WENN.com

Im nächsten Jahr soll dazu dann auch noch eine Tour folgen. Während er karrieremäßig also seit Beginn erfolgreich unterwegs war und kein Ende in Sicht zu sein scheint, ging es für den Sänger privat eher rauf und runter. Obwohl er mittlerweile seit 21 Jahren mit seiner Ehefrau Silvia verheiratet ist, war das Glück im Liebesleben nicht immer auf seiner Seite. Roland war nämlich vor Silvia bereits zweimal verheiratet, jedoch hat dies nie gehalten.

Er hielt sich für noch nicht reif genug

Die Gründe dafür sucht er offen bei sich selbst: „Die ersten beiden Beziehungen sind zum Teil an mir gescheitert, weil ich noch nicht reif war. Ich war noch zu neugierig, zu unruhig, zu unstet.“ Aus seinen Fehlern habe er in der Zwischenzeit aber gelernt.
So verrät der Musiker im Interview mit ‚t-online.de‘: „Natürlich gibt es Situationen, in denen es nicht mehr geht, aber es lohnt sich, so lange wie möglich darum zu kämpfen.“

Außerdem sei die aktuelle Ehe auch nicht mit den ersten beiden zu vergleichen – er habe sich nämlich geändert. „Die Beziehung zu meiner Frau ist darauf begründet, dass ich schon vor langer Zeit angekommen bin und auch ein anderer Partner geworden bin.“, erklärt Roland und fügt hinzu, dass er mit Silvia „die Frau [seines] Lebens“ fand.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren